Mit dem Kauf der Firmenanteile von Super Dry Totech fällen die Geschäftsführer der Asys Group eine strategische Entscheidung.

Feierliche Eingliederung von Super Dry Totech in die Asys Group.

Feierliche Eingliederung von Super Dry Totech in die Asys Group. Asys

Der Bereich Material Logistics soll durch das erweiterte Produktportfolio weiter gestärkt und geformt werden. Super Dry Totech liefert innovative Lösungen zur Trockenlagerung und überzeugt mit einem Premium-Produktprogramm das unter anderem Adsorptionstrockenschränke und Dry Tower umfasst.

„Das Produkt ‚Dry Tower‘ passt optimal in unser Konzept, das wir mit dem Bereich Material Logistics verfolgen. Nun können wir unsere Vision einer rundum vernetzten Fertigung, die die Logistik als ein Hauptbestandteil einschließt, weiterdenken und kommen der Umsetzung dieser erneut einen Schritt näher“, erläutert Werner Kreibl, einer der Geschäftsführer von Asys, die Kaufentscheidung.

Totech profitiert vom globalen Asys-Vertriebsnetzwerk und kann dieses zur Internationalisierung der Geschäfte nutzen. „Wir können unsere Geschäfte und Technologien durch die Partnerschaft schneller voranbringen und gleichzeitig zur Weiterentwicklung des Logistikkonzepts von Asys beitragen, indem wir ein zentrales Produkt der Logistikumgebung in die Gruppe einbringen“, kommentiert Brehler.

Durch die Eingliederung von Super Dry Totech in die Unternehmensgruppe erweitert sich das Produktportfolio der Asys-Tochterfirma Prozess- und Reinraumtechnik. „Wir werden die Synergieeffekte zu unserem Vorteil nutzen und die zukünftige Entwicklung der Unternehmensgruppe weitertreiben“, bekräftigt Klaus Mang, Geschäftsführer der Asys Group.

SMT Hybrid Packaging 2017:

Asys: Halle 4A, Stand 324

Super Dry Totech: Halle 5, Stand 547