Mit über 1550 Programmen und einem 550-seitigem Handbuch ist SuSE Linux 6.3 die wohl um- fangreichste Distribution für den deutschen Markt. Auf den 6 ClDs (wahlweise auch 1 DVD) finden sich neben KDE 1.1.2 und Xfree86 3.3.5 auch StarOffice 5.la und WordPerfect 8.0 sowie teTeX, Gimp und KlyX. Der Sam- ba-Server zur Anbindung an ein bestehendes Windows-Netzwerk gehört ebenso zum Lieferumfang wie die Datenbanksysteme mSQL und Adabas D Personal Edition.


Neu ist die grafische Installation mit Yast2, die den Linux-Neuling nicht in Kontakt mit der Kommandozeile bringt – lei- der nur mit beschränkter Aus- wahl bei der Installation: Für spe- zielle Anpassungen (ISDN, Samba, usw.) muss man noch auf das bereits bekannte Yastl zurück- greifen. Oberhaupt verwundert es, warum SuSE den KDE in Englisch installiert, KISDN nicht initialisiert und eine Druckerauswahl schlichtweg vergisst – bei anderen Distributoren selbstverständlich.


Dass das Hilfesystem auf HTML-Basis nicht aktuell ist und die Links nicht stimmen, schreckt Einsteiger noch mehr ab. Für Profis hingegen ist das Paket bei dieser Programmaus- wahl eine echte Fundgrube. Für alle anderen gilt: Einarbeiten und -lesen oder auf die bald erschei- nende Version 6.4 warten