14367.jpg

Freescale stellt unter dem Namen Xtrinsic eine neue Sensorlösung vor, die aus leistungsfähigen Sensorelementen, Rechenkapazität und anpassbarer Software bestehen. Die Bausteine sollen Kunden bei der Realisierung intelligenter Sensor­applikationen helfen. Dank des integrierten Mikrocontrollers können Xtrinsic-Sensorlösungen komplexe Berechnungen und Entscheidungen im Kontext ihrer jeweiligen Umgebung durchführen. Der Hostprozessor wird so von oft umfangreichen Berechnungsvorgängen entlastet. Die dadurch gewonnenen Ressourcen kann die Applikation für andere Funktionen einsetzen – oder die Schlafphasen des Hostprozessors verlängern und so Energie sparen. Als eine der ersten auf dieser Technik basierenden Lösungen präsentiert Freescale die präzise Xtrinsic Motion-Sensing-Plattform. Sie besteht aus einem
Beschleunigungssensor, einem Rechenkern, Speicher und einer Reihe weiterer integrierter Features. Die konfigurierbaren Funktionen und mehrere Sensoreingänge steigern die Flexibilität: An diesem Chip lassen sich auch externe Sensoren anschließen und mit der integrierten Rechenkapazität verarbeiten.
Freescale wird zudem die nächste Generation von Mikrocontroller-basierten Touchsensorlösungen auf das Xtrinsic-Portfolio abstimmen. Mit der Xtrinsic Touch Sensing Software Suite 2.0 können kapazitive Touchsensorfunktionen über Acht-Bit Mikrocontroller hinaus in der 32-Bit Welt eingesetzt werden.