Bei der Entwicklung von Automotive-Software setzt dSPACE konsequent auf AUTOSAR-Kompatibilität: Das neue Architekturwerkzeug SystemDesk unterstützt den Anwender bei der Planung, Implementierung und Integration komplexer Systemarchitekturen sowie verteilter Software-Systeme. Der Seriencode-Generator TargetLink ermöglicht mittels spezieller AUTOSAR-Module die automatische Generierung von AUTOSAR-konformem Seriencode. Zusammen bilden SystemDesk und TargetLink eine integrierte Lösung zur Entwicklung von Steuergeräte-Software. SystemDesk unterstützt den AUTOSAR-Standard.

So können zum Beispiel AUTOSAR-Software-Komponenten neu erstellt oder vorhandene Komponenten in SystemDesk geladen und weiterverarbeitet werden. SystemDesk bietet eine Runtime-Environment-Generierung, die auf den Erfahrungen von dSPACE im Bereich der Code-Generierung und -Optimierung mit dem Seriencode-Generator TargetLink basiert. Die Anbindung von Anwendungssoftware-Komponenten aus SystemDesk an Basis-Software ist durch standardisierte Schnittstellen in der RTE-Generierung möglich. SystemDesk arbeitet Hand in Hand mit dem Seriencode-Generator TargetLink, der für die Seriencode-Generierung von Software-Komponenten in SystemDesk-Architekturmodellen eingesetzt werden kann. Ein spezielles TargetLink-AUTOSAR-Modul ermöglicht seit Version 2.2 die Generierung von AUTOSAR-konformem Seriencode und schlägt damit die Brücke vom Funktionsmodell zu den AUTOSAR-Software-Komponenten.

353AEL0207