Ex-geschützte Tastaturen gibt es nun mit Zulassung nach ATEX 100 a und Cenelec Europanorm. Typ TKS-102-EX mit Edelstahlgehäuse eignet sich universell für Bergbau, Medizin und Industrie. Um die Tastatur in fast allen Ex-Bereichen der Zonen 1 und 2 einsetzen zu können, erfüllt sie die Schutzart EEx IbII C T4. Sie verfügt über die volle Funktionalität einer MF2-Tastatur mit 102 Tasten, besitzt optional ein in die geschlossene Oberfläche integriertes Mousepad. Schutzart ist IP 66.


Die Kurzhubtaster in Verbindung mit einer Tastenrandprägung der Dekorfolie dienen einer sicheren Eingabe mit taktiler Rückmeldung bei einer Lebensdauer von mehr als 1 Mio. Schaltspielen. Der Schaltweg beträgt 0,3 mm, bei einer Betätigungskraft von 2,55 N 0,65 N. Tastenrandgeprägte Dekorfolie aus 0,3 mm starker Polyesterfolie bildet eine kratzfeste, lösungsmittel- und chemikalienfeste Oberfläche. Ländervarianten in Deutsch, Französisch und US-Englisch. Anschließbar ist die Tastatur über das EEx-i Interface, das einen eigensicheren, galvanisch entkoppelten Betrieb von Tastatur und Touchpad im Ex-Bereich ermöglicht. Maximale Kabellänge zwischen Tastatur und Interface beträgt 20 m.