Der Mister Big unter den Tüllengehäusen: In ihm lassen sich mehrere Kabel und Schläuche anschließen.

Der Mister Big unter den Tüllengehäusen: In ihm lassen sich mehrere Kabel und Schläuche anschließen.Gogatec

Die Gehäuse eignen sich insbesondere für den Einbau von Mixo-Modulareinsätzen: für jedes Modul kann ein eigener Kabelausgang zum Einsatz kommen. Wichtig ist das vor allem bei Verwendung unterschiedlicher Energie-, Signal- oder Datenleitungen sowie Pneumatik- oder Glasfaserleitungen. Aufgrund des voluminösen Verdrahtungsraums lassen sich, ohne den Schirm zu beschädigen, Datenleitungen mit einem größeren Radius anschließen. Anwendungen, die bisher zwei Steckverbinder benötigten, lassen sich nun über ein Big-Gehäuse realisieren.

In der größten Version befinden sich oben bis zu sieben Ausgänge mit M20-Gewinde und im kleinsten Gehäuse ist eine M50-Verschraubung möglich. Zusätzliche Einführungen lassen sich seitlich hinzufügen. Zudem stehen geschlossene Gehäuse zur nachträglichen Eigenbearbeitung zur Verfügung. Durch die Teilbarkeit des Gehäuses kann der Anwender den seitlichen Kabelausgang auch bei montiertem Kontakteinsatz noch um 180° drehen. Er kann auch Taster und Schalter am Gehäuse anbringen. Im Gehäuseinneren befinden sich Gewindebolzen zur Montage einer Platine oder für eine Erdungsleitung.