Gurtungsautomat Taping Cell HT-Eurep

Gurtungsautomat Taping Cell HT-Eurep

Dabei können die Teile als Tray, Stange, Gurt oder Schüttgut vorliegen, ebenso ist ein Transportband in die Anlage integrierbar. Im Gegensatz zu bisher angebotenen Automaten ist die Maschine mit einem Scara-Roboter ausgerüstet, der wesentlich flexibler in der Bewegung ist als eine Pick-und-Place-Anlage mit linearen Achsen. Die Bauteile lassen sich daher nicht nur aufnehmen und bewegen, sondern auch in jedem Winkel drehen. Elektronische Bauteile wie QFN lassen sich ebenso bearbeiten wie Teile in großen QFPs. Passive Bauelemente oder Stanzteile platziert das System präzise in die Gurttaschen. Liegen Teile ungerichtet vor, etwa auf einem Transportband, kann eine Kamera am Roboterarm die Position erfassen und jedes einzelne Teil richtig ablegen. Im Arbeitsbereich des Roboters lässt sich eine Teststation, 3D-Kamera oder jede andere Einrichtung zum Überprüfen von Bauteilen integrieren. Die Verwendung von zwei Taping Modulen ermöglicht eine 100 % unterbrechungsfreie Produktion. Die Module sind jeweils mit einem Vision-System ausgestattet, das Lage- und Beschriftungskontrollen durchführen kann und im Fehlerfall das Modul stoppt. Je nach Art der Greifer, Bauteilzuführung und Teilegeometrie erreicht das System einen Durchsatz von über 5000 Teilen pro Stunde.

Productronica 2017: Halle A1, Stand 165 (HT-Eurep)

Productronica 2017: Halle A2, Stand 301 (Amtec.PRO)