Unter dem Namen T-Octopus Open bietet die Deutsche Telekom eine neue Systemfamilie an, die Sprache und Daten, Internetzugang, E-Mail, Voice-Mail, computerunterstütztes Telefonieren (CTI), sowie Sicherheitslösungen (Firewall) in einer „All-in-a-Box“-Lösung zusammenfasst.

T-Octopus Open ist speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen abgestimmt. Mit T-Octopus Open können alle Mitarbeiter einen zentralen Internet-Zugang gemeinsam nutzen. Durch die Integration aller Funktionen wie
– Internet-Access-Router für T-ISDN, T-DSL, T-InterConnect
– Eingebaute Firewall zum Schutz des Unternehmens-LANs
– Proxy-/Cache-Server zur Nutzungskontrolle und Zugangsoptimierung
werden die Ressourcen des Unternehmens optimiert.

E-Mail gehört zu den meistverwendeten Internet-Anwendungen und bietet enorme Erleichterungen in der Kommunikation – innerhalb des Unternehmens ebenso wie mit den Kunden und Geschäftspartnern außerhalb. Die Lösung bietet alle Vorteile eines vollwertigen E-Mail-Systems, ohne dass ein externer Server installiert werden muss.

Als erstes Kommunikationssystem der Deutschen Telekom kann die T-Octopus Open durch die standardisierte 19-Zoll Bauform nun direkt im Datenschrank installiert werden und erlaubt dank integrierter 10/100-Base-T Switch-Baugruppen die vollständige Integration in die IT-Infrastruktur.

Die CTI-Client Software ist ein persönlicher Kommunikationsmanager, der die beiden gebräuchlichsten Bürogeräte für Kommunikation verknüpft: den Computer und das Telefon. CTI verlagert die Anruf-Management-Funktionen in den PC, führt Protokoll über eingegangene Anrufe, bietet Kontakt-Management-Funktionen sowie eine visuelle Mailbox und unterstützt das Team bei der Verwaltung und Verteilung eingehender Anrufe. Somit ermöglicht das System effizientes Customer Relationship Management.

Voice-over-IP ist integraler Bestandteil des TK-Systems. Läuft die Sprachkommunikation über IP, können viele Kosteneinsparungen realisiert werden. Zunächst verringert sich der Aufwand bei der Installation, weil nur eine Verkabelungsart – für Sprache und Daten – installiert werden muss. Das senkt in der Folge auch die Service- und Wartungskosten. Die IP-Sprachübertragung eröffnet außerdem die Möglichkeit zur Anbindung verteilter Firmenstandorte sowie Außendienst- und Telearbeiter über das Internet. Die Systemtelefone werden einfach durch den Anschluss eines IP-Adapters aufgerüstet. Auf diese Weise bietet diese Lösung einen nahtlosen Übergang zur IP-Telefonie.

T-Octopus Open ist ein auf Linux basierendes, stabiles und offenes System. Es unterstützt alle Industriestandards für Internet, Sprach- und Datenkommunikation. Die offene Technologie und die flexible Erweiterbarkeit macht die Octopus Open zu einer zukunftsorientierten Lösung.