Mit integriertem Messumformer und überarbeitetem Schutzrohr im vorderen Bereich – zur Verbesserung des Ansprechverhaltens – eignet sich der Temperaturfühler für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau. Als elektrische Verbindung steht zusätzlich ein Maschinenstecker M12 x1 zur Verfügung. Für die Messgenauigkeit und Langzeitstabilität sorgt ein Platin-Sensor nach DIN EN 60 751, Klasse B/A, der die Temperatur erfasst. Der Miniatur-Messumformer ist zwischen Prozessanschluss und Stecker bzw. Anschlussdose (Pg9/Pg11) montiert.


Das 4 bis 20 mA-Anschlusssignal kann auch über größere Entfernungen sicher übertragen werden. Für den Prozessanschluss gibt es die Gewindeverschraubungen G/M und NPT. Bei der Standardausführung liegt der Einsatztemperaturbereich zwischen -50 und +150° C und bei zusätzlichem Halsrohr zwischen -50 und +260° C. Im gesteckten Zustand besteht die Schutzart IP65.