Temperaturregeln mit INTERBUS Inline

Zwei neue Module der Serie Tempcon ergänzen den Automatisierungsbaukasten INTERBUS Inline um die Funktionalität der Temperatur- und Prozessregelung. Mit acht Regelkreisen onboard ist Tempcon ein kompaktes Modul. Es kann wahlweise als Zwei- oder Drei-Punkt-Regler oder Motorschrittregler konfiguriert werden. Alle gängigen Verfahren bei einer Temperaturregelung, wie beispielsweise eine Anfahrschaltung oder die Selbstoptimierung der Regelparameter, sind bereits integriert. Mit Funktionen wie Sollwertabsenkung oder Heizstromüberwachung ist der Mehrkanalregler für den Einsatz in Kunststoffverarbeitungs- und Verpackungsmaschinen oder ähnlichen thermischen Verfahren geeignet. Die Parametrierung kann über das PC-lauffähige Engineering-Tool oder über Funktionsbausteine für PC WORX und Step 7 erfolgen. Dabei sind im Engineering-Tool Diagnosefunktionen sowie eine Offline-Simulation der Regelstrecke integriert. Weitere HMI-Geräte können über eine RS232 mit Modbus RTU Protokoll angeschlossen werden.

Phoenix Contact
Tel. (01) 680 76
info.at@phoenixcontact.com
http://www.phoenixcontact.at