Überall in der Prozesstechnik, insbesondere aber in der Nahrungsmittel- und der Pharmaindustrie besteht die Forderung nach einem hygienegerechten Design der Sensorik. Die mediumberührende Temperaturmessung muss sich diesen Anforderungen durch entsprechende Geräteausführungen stellen. Wichtige Aspekte für Sensorik in produktführenden Anlagenkomponenten sind neben guter Reinigbarkeit und der Verwendung hochwertiger Materialien auch die Einbringung in den Prozess. Dies geschieht durch die Verwendung einer speziellen Klemmverschraubung, die zusammen mit dem Stabsensor eine totraumfreie Messstelle bildet. Durch die Klemmung des Sensors an beliebiger Stelle kann seine Eintauchtiefe entsprechend der Messaufgabe justiert werden.


ifm electronic bietet für die Temperaturerfassung in hygienischen Applikationen eine Vielzahl individueller Lösungen an. Stabsensoren in hygienischer Ausführung haben eine hohe Druckfestigkeit, die zusätzliche Montage von Tauchrohren ist somit nicht notwendig und die Ansprechzeit des Systems wird deutlich verbessert. Durch das besondere Gewindekonzept können alle gängigen Prozessadapter wie Clamp, Milchrohr, Varivent, APV u.s.w. adaptiert werden. Für Anwendungen in höheren Druckbereichen stehen dem Anwender außerdem Tauchrohre in Hygieneausführung und Sensoren mit Anschlusskabel zur Auswahl. Sinnvolles Zubehör rundet das System ab und bietet für jede Messaufgabe eine Lösung.