Bildergalerie
Der LED-Treiber eignet sich für den Einsatz in kommerziellen und industriellen Beleuchtunganwendungen.
Irene Signorino ist Director of Business Development bei Microsemi in Irvine.

Der 30-W-LED-Treiber ermöglicht Einschaltzeiten von 150 ms oder kürzer und emuliert somit das Einschaltverhalten herkömmlicher Glühlampen. Das ist wichtig für Heim- und Geschäftsanwendungen, bei denen Verzögerungen beim Einschalten von Lichtquellen nicht tolerierbar sind. Der Treiber eignet sich für Stromversorgungen mit 50 oder 60 Hz und Standardspannungen von 120 VAC +/-10 % bis 277 VAC +/-10 %.

Am Ausgang liefert der Treiber einen dimmbaren Strom von 700 mA. Der Energy-Star-konforme Baustein auf Halbleiterbasis verfügt über Funktionen zum Schutz vor Überspannung und Überstrom; er schaltet bei Übertemperatur automatisch ab und gestattet somit einen zuverlässigen und sicheren Betrieb. Er erfüllt die UL-, CUL-, CE- und EMC-Industriestandards.

„Der Erlass von Vorschriften, die das Auslaufen der Produktion ineffizienter Glühlampen beinhalten, treibt das Wachstum alternativer Lichtquellen einschließlich energieeffizienter LEDs weltweit“, erläutert Irene Signorino, Director of Business Development bei Microsemi. „Unser LED-Treiber erlaubt Herstellern von Beleuchtungselementen, an diesen wachsenden Marktchancen zu partizipieren. Wie immer bleiben wir engagiert, wenn es um die Anwendung unserer Expertise in der Beleuchtung sowie um geringen Energieverbrauch geht und lösen anspruchsvolle Industrieaufgaben.“