Termin: 03.09.2002 22:00 Uhr - 05.09.2002 22:00 Uhr
Stadt: Dresden, Deutschland
Veranstaltungsadresse: TU Dresden

Logische Programmierung ist eine besonders weitgehende Art, Probleme deklarativ zu spezifizieren. In der Form von Prolog geschieht das durch den Einsatz eines Fragments der Logik. Weitergehende Konzepte integrieren in dieses ursprünglich rein relationale Konzept auch Funktionen und Constraints.


In den vergangenen Jahren hat dieses Paradigma eine hohe Attraktivität erworben, u.a. in den Bereichen Datenbanken und Verarbeitung von natürlicher Sprache und bei der Modellierung und Bearbeitung komplexer kombinatorischer Probleme. Die Logikprogrammierung ist somit ein aktives Gebiet geblieben, das sich zunehmend auch den schwierigen Thematiken der Integration in die übrige Softwarelandschaft, der Behandlung von Dynamik und des Umgangs mit Kommunikation stellt.