Termin: 29.07.2013 07:00 Uhr - 29.07.2013 15:00 Uhr
Stadt: Stuttgart

In diesem Jahr soll die Veranstaltung erstmalig Themen der gesamten industriellen Automatisierung abdecken – Fabrik-, Prozess-, Gebäudeautomatisierung rücken immer näher zusammen. Entsprechend zieht sich das Schlagwort ‚Integrated Industry‘ wie ein roter Faden durch das Programm.

Viele der Ideen, Konzepte und Technologiestrategien, die sich hinter Industrie 4.0 verbergen, werden heute schon evaluiert, getestet und teilweise eingesetzt. Ein wesentliches Ziel ist die Entwicklung von intelligenten Produktionsverfahren und -systemen und die Vernetzung zur Smart Factory. Um das zu verwirklichen, müssen alle Komponenten und Systeme ein Teil des Ganzen werden.

Mit FDT2 existiert ein Standard, der die informationstechnische Integration der Komponenten in der untersten Ebene unterstützt und in dem viel Potenzial schlummert. Industrie 4.0 fordert darüber hinaus grundlegende und ganzheitliche Ansätze. Essentiell sind beispielsweise die sichere Vernetzung der unterschiedlichen Systemebenen, der zukünftige Einsatz mobiler Geräte über Wireless-Netzwerke, die Maschinensicherheit und der Einsatz intelligenter Softwarekonzepte.