Termin: 04.03.2002 23:00 Uhr
Stadt: Nürnberg, Best Western Hotel Arvena Park, Deutschland
Veranstaltungsadresse: MESAGO Messe & Kongress GmbH

Für eine solide Einschätzung regelungstechnischer Vorgänge im Automationsumfeld gerade bei komplexen Varianten moderner Regler und Regelkonzepte, ist ein Grundverständnis der klassischen Methoden der Regelungstechnik unabdingbare Voraussetzung. Daher werden anfangs die Grundlagen der Regelungstechnik aufgefrischt. Hierauf aufbauend werden praxisrelevante Reglerauslegungen und erweiterte Regelkreisstrukturen erläutert. Der weitere Verlauf richtet die Aufmerksamkeit auf spezielle Regler und Regelkonzepte. So werden z.B. die Unterschiede von Industrie- und Prozeßreglen zu den eingangs erwähnten Standardreglern veranschaulicht, erklärt wie Adaption funktioniert und das Konzept von Fuzzy-Control vorgestellt. Anschließend folgt ein Vergleich der konventionellen Verfahren mit den wissensbasierten Methoden sowie den interessanten hybriden Konzepten.


Die als Kompaktseminar ausgelegte Veranstaltung wird begleitet von praktischen Vorführungen an elektronischen Modulen, Modellen und Simulationen. Vor dem Erfahrungshintergrund der Seminarleitung sowie der Teilnehmer soll darüber hinaus eine fruchtbare herstellerneutrale Fachdiskussion angeregt werden.


Zielgruppe:


Meister, Techniker und Ingenieure der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Chemie, die für die Bereiche Regelungstechnik bzw. Automatisierung zuständig sind und einen kompakten, herstellerneutralen Überblick zum Thema wünschen. Einfache Grundkenntnisse auf dem Gebiet Regelungstechnik werden vorausgesetzt.