Termin: 30.06.2011 05:00 Uhr
Stadt: Pullach

Ob ‚Griff in die Kiste‘, Vermessung von 3D-Objekten oder einfach nur die Anwesenheitskontrolle einzelner räumlicher Teile, immer spielen Tiefeninformationen in Bildern eine Rolle. Dennoch zögern viele beim Einsatz von 3D-Bildverarbeitung, denn das eine 3D-Allround-Verfahren gibt es nicht und es muss genau geprüft werden, was geeignet ist und was nicht. Auf diese und andere Fragen gibt das Seminar Antwort. Im Überblick wird der aktuelle Stand der 3D-Technologie dargestellt, deren Märkte und mögliche Anwendungen.

Die Kosten betragen 450 Euro pro Person, inklusive Tagungsgetränke, Mittagessen und Schulungsunterlagen.