Quelle: ICP

Quelle: ICP

ICP: Die tragbare Einheit ist über ein 6 m langes Kabel mit dem Steuerrechner per VGA, RS232 und PS/2 verbunden. Das Terminal selbst ist mit einem 6,5″-Touchdisplay und einem Not-Aus-Taster ausgestattet. Die Auswahl der drei Betriebsarten erfolgt über den Schlüsselschalter, dann lassen sich mit Hilfe der 33 Funktionstasten die Positionen und Bewegungen des Roboters einrichten. Für den Fall der Fälle gibt es auch eine Totmannvorrichtung. Diese aktiviert sich, wenn der Controller unvermittelt losgelassen wird. Das Terminal ist mit Schutzklasse IP64 versehen, arbeitet sicher im Betriebstemperaturbereich von 0°C bis +50°C und übersteht auch Stürze aus bis zu einem Meter problemlos. Außerdem lässt sich der Robot-TP auch als Bedienungseinheit für Handlings- und Bestückungsautomaten einsetzen.

SPS IPC Drives 2013, Halle 7, Stand 403