Spätestens seit der Einführung des iComp-Index von Intel wissen wir, dass Geschwindigkeit nicht alles ist. Doch beeindruckend ist es schon, von immer neuen Rekorddaten berichten zu können. Diesmal hat Texas Instruments, rechtzeitig vor einem Finanzanalysten-Meeting, in einer Technologievorführung gezeigt, das man die Schwelle von 1 GHz bei digitalen Signalprozessoren (DSPs) locker nehmen kann. Die 1-GHz-Grenze oder auch die nur wenige Wochen alte 720-MHz-Stufe wurde bisher von keinem anderen DSP-Hersteller erreicht, von denen sich die meisten unter 500 MHz bewegen. TI erwartet Muster des 1-GHz-DSP in 90-nm-Prozesstechnologie in der ersten Hälfte 2004.


Der Forschungsbereich „künstliches Sehen“ an der University of Southern California z.B. benötigt die Leistung eines 1-GHz-DSPs, um das Sehvermögen von Sehbehinderten von 16 Pixel auf 1000 Pixel zu steigern. Übertragen bedeutet dies den Unterschied zwischen der bloßen Wahrnehmung von Tag und Nacht und der Erkennung von Bewegungen und größeren Objekten.