17.12.2008 16:00 | Mehrkern-Debugging

In-Circuit-Emulation

Produktbericht

Wind River hat mit „ICE 2“ einen neuen Hardware-Emulator herausgebracht.

Wind River hat mit „ICE 2“ einen neuen Hardware-Emulator herausgebracht. Zusätzlich macht die Zusatzkomponente „Trace 2“ die Interaktionen zwischen Hard- und Software sichtbar. ICE 2 zeigt Entwicklern von Gerätesoftware für Ein- oder Mehrkern-Prozessoren komplexe Systeminteraktionen an und hilft dabei, die Ursachen von Fehlern zu finden. Der In-Circuit-Emulator ermöglicht das simultane Debugging von bis zu 16 Cores und nutzt JTAG für schnelle Ablaufsteuerung und schnelle Downloads. Unterstützt werden moderne Multicore-Prozessorfamilien einschließlich der OCTEON-Familie von Cavium mit einem bis 16 Cores sowie der Prozessoren von Freescale wie MPC55xx, MPC8572, MPC8640 und MPC8641D.

Weblinks zum Thema

Mehr zum Thema »

Weitere Infos

Wind River GmbH
Steinheilstraße 10
D 85737 Ismaning

Zum Firmenprofil
Statistik-Zählpixel
 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer