24.04.2011 17:54 | Erst kleben, dann messen

Selbstklebende Temperatur-Indikatoren

Produktbericht

Als anwenderfreundliche und wirkungsvolle Methode der Temperaturmessung dienen die Thermax-Indikatoren von Kager.

Temperatur anzeigende Etiketten. (Bild: Kager)

Die kleinen Aufkleber lassen sich direkt an Produkt oder Verpackung befestigen und zeigen die erreichten Wärmegrade durch einen irreversiblen Farbwechsel deutlich sichtbar an - eine preiswerte Alternative zum Einsatz teurer Messgeräte. Mit Hilfe dieser Indikatoren lassen sich Temperaturveränderungen in einem Messbereich von -20 bis +450 °C nachweisen und dokumentieren. Die kleinen Messstreifen oder -punkte sind sowohl öl- als auch wasserdicht. In ihrem Inneren eingeschlossen befindet sich eine wärme- oder kältereaktive Indikatorsubstanz.

Je nach Ausführung und je nach Temperatur verändert diese Substanz sichtbar ihre Farbe und zeigt durch diesen Farbwechsel das Einhalten oder Überschreiten eines Grenzwertes deutlich an. Bei dem im Messstreifen reagierenden Indikator handelt es sich um eine auf den Einsatzfall abgestimmte organischen Chemikalie. Beim Erreichen einer vordefinierten Temperatur schmilzt die Chemikalie und wird als gut ablesbare Farbmarkierung dargestellt. Dieser Vorgang ist irreversibel. Das heißt, die Anzeige der erreichten Höchst- oder Niedrigsttemperatur stellt sich nicht zurück. Eine Manipulation ist ohne Zerstörung des Thermax-Indikators nicht möglich.

Temperaturüber- und -unterschreitungen lassen sich auf diese Weise ebenso eindeutig nachweisen wie Täuschungsversuche. Als Garantienachweis können die Messergebnisse in Qualitäts- und Prüfberichten festgehalten werden. 

(hb)

Weitere Infos

Kager GmbH
Paul-Ehrlich-Str. 10A
D 63128 Dietzenbach

Zum Firmenprofil
Statistik-Zählpixel
 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer