09.11.2011 13:37 | Keine Schattenseite

Generator-Diodengehäuse schützen die ­Elektronik in PV-Anlagen

Produktbericht

Günther Spelsberg hat für den Bereich Photovoltaik moderne Modulanschlussdosen und Generator-Anschlusskästen auf der Gleichstromseite bis hin zu Verteilerkästen auf der Wechselstromseite im Portfolio. „Die Photovoltaik ist ein wichtiges Standbein von Spelsberg“, betont Jörn Lindert, Leiter Marketing Services von Spelsberg.

Von Generator-Diodengehäusen über Generator-Sicherungsgehäuse bis hin zur Feuerwehrschutzschaltung hat Spelsberg für die Photovoltaik ein breites Produktportfolio. (Bild: Günther Spelsberg)

Auf seine Feuerwehrschutzschaltung PF-Lifeline ist der Hersteller besonders stolz. Mit ihr kann die Feuerwehr künftig im Brandfall direkt den Strom, der von der PV-Anlage erzeugt wird, mit einem Handgriff abschalten. Die PV-Lifeline verfügt über einen aktiven Trennschalter in direkter Nähe zu den Photovoltaik-Modulen. Er unterbricht im Gefahrenfall den Stromkreis der Photovoltaik-Anlage direkt auf dem Dach oder am Eintritt in das Gebäude – bei den einzelnen Strängen der Module. Bei einem Ausfall der AC-Seite unterbricht die Schaltung außerdem automatisch den Stromkreislauf. Bauseits sorgen brandgeschützte Leitungskanäle des Herstellers für den Schutz der Rettungskräfte.

Noch mehr Sicherheit rund um die PV-Anlage schaffen die Generator-Anschlusskästen des Unternehmens. Sie sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Solarmodulen und Wechselrichter. Der Hersteller für die PV-Elektroinstallation hat hierfür moderne Varianten mit eingebauten Überspannungsschutzelementen, Dioden und Sicherungen in den Markt eingeführt.

Mit seinen Generator-Diodengehäusen bietet der Schalksmühler Hersteller eine Lösung für Module mit kleineren Nennströmen. Die eingebauten Dioden können zum Beispiel bei Dünnschichtmodulen Rückströme vermeiden. Solche Rückströme entwickeln sich, wenn in einem der parallel geschalteten Stränge die Spannung abfällt – zum Beispiel durch Verschattung oder Schneebedeckung.

Vor allem für kristalline Module, die über höhere Nennströme als Dünnschichtmodule verfügen, hat der Schalksmühler Hersteller ein Generator-Sicherungsgehäuse entwickelt. Seine eingebauten Sicherungen schützen vor Kurzschlussströmen und einem zu hohen Rückstrom. Diese und weitere Maßnahmen sorgen für mehr Sicherheit rund um die Elektroinstallation der Photovoltaik-Anlage.

(eck)

Weitere Infos

Günther Spelsberg GmbH & Co. KG
Im Gewerbepark 1
D 58579 Schalksmühle

Zum Firmenprofil
Statistik-Zählpixel
 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer