15.11.2011 14:25 | Effiziente Designlösungen

LEDs und LED-Treiber für Display-Hintergrundbeleuchtungen im Automotive-Bereich

Produktbericht

Rohm Semiconductor stellt weiße High Power/High Brightness Chip-LEDs der SMLx-Familie mit Reflektor (mit PLCC2 sowie Gehäusen mit hoher Wärmeabstrahlung) für Display-Hintergrundbeleuchtungen im Automotive-Bereich vor.

Die hohe Funktionalität von Clustern, Audio‑ und Navigationsgeräten, Klimaautomatiken, Schaltern und LCD/TFT im Auto stellt heute enorme Anforderungen an die Effizienz von Bausteinen. Konstante Lichterzeugung, ein niedriger Stromverbrauch und hohe Stabilität spielen in diesem Umfeld eine wichtige Rolle. Rohm Semiconductor will mit seinen modernen LEDs und LED-Treibern die spezifischen Anforderungen dieser anspruchsvollen Anwendungsgebiete erfüllen.

Moderne LEDs und LED-Treiber für Display-Hintergrundbeleuchtungen im Automotive-Bereich. (Bild: Rohm Semiconductor)

Innerhalb der neuvorgestellten LED-Familien SMLZ1xx, SMLKxx, SMLVxx und SMLXAxx haben Designer die Auswahl zwischen diversen Top-View‑ und Side-View-Gehäusen sowie Zwischen Modellen mit verschiedenen Strom- und Lichtstärken. Als Farben stehen kalt- und warmweiß zur Verfügung. Darüber hinaus zeichnen sich die Leuchtdioden durch effiziente Wärmeableitung für den Betrieb bei hohen Temperaturen, die Aufrechterhaltung der hohen Leistung auch bei hohen Strömen sowie durch herausragende Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus.

Wichtige Eigenschaften der LED-Familie SMLx:

  • Weiß leuchtende Chip-LED mit Reflektor und ultrahoher Leistung
  • Gehäuse mit hoher Wärmeableitfähigkeit
  • Gehäusetypen: PLCC2&6 (t = 1,9 mm), PSML2 (t = 0,6 mm) und Side-View (t = 2,15 mm)
  • Verlustleistung P111 mW bis 675 mW
  • Vorwärtsstrom IFmax. 30 mA bis 150 mA
  • Maximaler Vorwärtsstrom IFP 100 mA bis 400 mA
  • Sperrspannung VR 5 V
  • Chromatizität 0,30, 0,28 bis 0,44, 0,4 bei 20 mA bis 90 mA,
  • Lichtstärke IV 1.800 mcd  bei 20 mA, 2.200 mcd bei 20 mA, 5.900 mcd (φv_typ 21 lm) bei 90 mA, 10.200 mcd (φv_typ 30 lm)
  • Vorwärtsspannung VF 3,2 V bei 20 mA, 3,9 V bei 90 mA
  • Rückwärtsstrom IR 10 µA bei 5 V
  • Betriebstemperaturbereich: -40 °C bis +100 °C

Mit der Entwicklung der LED-Treiberserie BD81A04 stellt das Unternehmen nunmehr eine komplette Designlösung für Display-Hintergrundbeleuchtungen zur Verfügung. Bei dem IC handelt es sich um einen vierkanaligen, für 120 mA/Kanal ausgelegten LED-Treiber. Mit dem integrierten Buck/Boost DC/DC-Konstantstromregler lassen sich verschiedene LEDs ansteuern, um eine breite Palette von Displays oder Head-up-Displays (HuDs) mit einer effizienten Hintergrundbeleuchtung auszustatten.

Er zeichnet sich durch einen stabilen Betrieb über einen weiten Spannungsbereich aus, reduziert den Designaufwand entscheidend und kommt mit deutlich weniger externen Bauelementen aus. Augrund seiner Topologie erfordert der Treiberbeispielsweis lediglich eine Spule für die Buck/Boost-Konfiguration. Hinzu kommt, daß in den BD81A04 bereits die MOSFETs, wie etwa der PWM-Stromtreiber oder der Boost-FET integriert sind, was den Bedarf an externen Bauteilen weiter verringert.

Die ausgefeilten Funktionen zur Helligkeitsregulierung und Dimmung sowie die Möglichkeit, Kanäle zugunsten eines höheren Ausgangsstroms zusammenzulegen, runden das Eigenschaftsprofil des Bausteins ab. Zum Beispiel besteht ist es möglich, anstelle von vier Kanälen à 120 mA zwei Kanäle mit je 240 mA zu betreiben. Im Interesse eines zuverlässigen Betriebs sind auch sämtliche Schutzfunktionen (Überwachung von Spannung, Strom und Temperatur sowie Kurzschlusserkennung) vorhanden.

Wichtige Eigenschaften des LED-Treibers BD81A04:

  • Geeignet für Boost‑ und Buck/Boost-Betrieb (mit integriertem Boost-FET)
  • Ausgangsstrom: Io max = 120 mA
  • Großer Betriebsspannungsbereich: 4,5 V bis 30 V
  • 4 Konstantstrom-Ausgangskanäle (Stromgenauigkeit 3 %)
  • PWM-Dimmungsregelung: 0,01 % bis 100 %  bei 100 Hz mit Phasenverschiebungs-Funktion
  • UVLO-Schaltung, OVP, TSD und OCP
  • LED-Anode/Katode (SCP)
  • Erkennung von Kurzschlüssen und Stromkreisunterbrechungen in der LED (Kurzschlusserkennung abschaltbar)
  • Toleranz der Oszillatorfrequenz: ±5 %

Gehäuse: HTSSOP-B28 oder VQFN028V5050.

(eck)

Weitere Infos

Rohm Semiconductor GmbH
Karl-Arnold-Straße 15
D 47877 Willich

Zum Firmenprofil
Statistik-Zählpixel
 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer