08.12.2011 13:53 | Spatial-Array-IC

Audio-Design mit mehreren Lautsprechern

Produktbericht

Texas Instruments hat unter der Bezeichnung National LM48901 eine integrierte Schaltung vorgestellt, die das Design und die Programmierung von Audio-Systemen mit Raumklang-Eigenschaften für tragbare Produkte mit mehreren Lautsprechern vereinfacht.

Das Quad Class D Spatial Array ist das erste Produkt einer Familie innovativer Audio-ICs, die das Prinzip der dezentralen Audioverarbeitung in Verbindung mit der Lautsprecher-Array-Technik nutzen, um auch bei beengten Platzverhältnissen ein fesselndes Audioerlebnis zu bieten.

Tablet-PCs zum Beispiel besitzen Breitformat-Bildschirme, auf denen sich HD-Videos in eindrucksvoller Weise wiedergeben lassen. Das Gesamterlebnis wird jedoch durch die Tatsache getrübt, dass die klein dimensionierten Lautsprecher den Klang nicht mit der nötigen Klarheit und Tiefe reproduzieren können. Das Problem hierbei ist die eingeschränkte Klangstufe, die auch mehrere Lautsprecher wegen des zu geringen Abstands untereinander wie einen einzigen Lautsprecher klingen lässt. Der LM48901 und das dazu gehörende Software-Tool lösen dieses Problem mit einer einfach anzuwendenden Audio-Effektprogrammierung, die selbst einer kleinen Klangbühne ein fesselndes Klangerlebnis ermöglicht, das sich im gesamten Produkt-Portfolio eines Herstellers verwenden lässt – von Tablet-PCs bis zu Sound Bars mit bis zu 16 Lautsprechern. Wichtige Eigenschaften und Vorteile:

  • Das Software-Tool beschleunigt die Entwicklung, da kein Feinabstimmen von Algorithmen erforderlich ist und keine eigenen DSP-Experten benötigt werden.
  • Ermöglicht differenzierte Produkte, die ungeachtet der wirklichen mechanischen Abmessungen eine erweiterte Klangwiedergabe ermöglichen.
  • Mehrere Bausteine lassen sich verketten, um bis zu 16 Lautsprecherkanäle und mehrere Subwoofer-Konfigurationen zu unterstützen.
  • Integrierte 2 Watt Lautsprechertreiber: Die vier auf dem Chip befindlichen Class-D-Lautsprechertreiber liefern eine Dauerleistung von 2 W pro Kanal an 4 Ω bei einem THD+N-Wert von unter 1 %.

Das Software-Web-Tool zum Baustein enthält unter anderem einen einfach anzuwendenden Koeffizientengenerator für Lautsprecher-Arrays, der in wenigen einfachen Schritten die jeweiligen räumlichen Audio-Koeffizienten erzeugt. Ebenfalls enthalten sind Android-Treiber mitsamt einer Applikationsschrift und ein Evaluation-Board mit grafischer Benutzeroberfläche. Der Baustein kann in zwei Gehäusevarianten geordert werden: als 3,2 mm x 3,4 mm micro SMD-Version mit 36 Pins oder als 5 mm x 5 mm LLP-32-Version.

(jj)

Weblinks zum Thema

Mehr zum Thema »

Weitere Infos

Texas Instruments Deutschland GmbH
Haggertystraße 1
D 85356 Freising

Zum Firmenprofil
Statistik-Zählpixel
 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer