08.02.2012 09:34 | Innovativ und anwenderorientiert

Neu- und Weiterentwicklungen für die Kabelbearbeitung

Produktbericht

Komax Wire investiert jährlich rund acht bis zehn Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Daraus resultieren kontinuierlich innovative Produkte und Serviceleistungen, welche sowohl im Standardgeschäft wie auch für anwendungsspezifische Sonderlösungen eingesetzt werden.

Mit stetigen Produktneuheiten und -optimierungen bietet Komax Wire Lösungen für die immer höher steigenden Anforderungen in der Kabelverarbeitung, insbesondere in Bezug auf Kom-plexität, Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Verarbeitung verdrillter Kabel

Mit der zunehmenden Anzahl von Fahrerassistenzsystemen in Fahrzeugen wird das Risiko von Fehlfunktionen durch elektromagnetische Störungen signifikant erhöht. Mit der in Bezug auf Flexibilität sowie Bedien- und Wartungsfreundlichkeit optimierten Alpha 488 S können verdrillte Leitungspaare wirtschaftlich hergestellt werden, welche solche Fehlfunktionen durch elektromagnetische Störungen ausschließen und zudem die Übertragung größerer Daten-mengen erlauben.

Verarbeitung von Koaxial- und Hochvoltkabeln

Komax Wire hat in Zusammenarbeit mit SLE Quality Engineering eine breite Palette von Konzepten und Lösungen für die Verarbeitung von Koaxialkabeln im Automobilbereich entwi-ckelt, von der halbautomatischen Anwendung bis zur vollautomatischen Komplettlösung.

Im Zuge des verstärkten Umweltbewusstseins der Bevölkerung und der größeren Fahrzeug-vielfalt nimmt die Nachfrage nach umweltschonenden Elektromobilen, Hybridautos und E-Bikes stetig zu. Dies führt zu einem steigenden Bedarf an präzise verarbeiteten Hochvoltka-beln. Komax Wire bietet hier neue Lösungen, welche die höchst zeitintensiven und bis heute weitgehend von Hand ausgeführten Prozessschritte automatisieren.

Verdrahtung von Schaltschränken

Zur effizienten und wirtschaftlichen Schaltschrankverdrahtung bietet Komax Wire bereits heu-te diverse Lösungen an. Mit Lösungen für die ein- und beidseitige Bestückung von Schalt-schrankkomponenten besteht mit der Zeta 633/656 nun zusätzlich die Möglichkeit, Klemmen mit Kabelenden ohne Kontaktteile automatisch zu bestücken, wodurch die Wirtschaftlichkeit und die Qualität erhöht werden.

Qualitätssicherung und Produktionsplanung

Die Crimpkraftüberwachung CFA+, welche seit Jahren erfolgreich bei den MCI-Pressen auf Crimpvollautomaten im Einsatz ist, wird jetzt auch bei Bench-Top-Modellen eingeführt. Die-ses Modul ermittelt die optimalen Einstellparameter der Presse und bietet Unterstützung bei der Erkennung von Einrichtfehlern. In der Anwendung kann die Ausschussrate reduziert und damit die Wirtschaftlichkeit erhöht werden.

Außerdem hat man in Zusammenarbeit mit der Firma Dilt ein leistungsfähiges, skalierbares Produktionsplanungssystem entwickelt, welches auf die Bedürfnisse kleinerer bis mittlerer Betriebe der Kabelsatzfertigung ausgerichtet ist. Durch die Vernetzung von einzelnen Ma-schinen können im Verbund insbesondere die Produktivität und die Qualität erhöht werden.
Zudem wurden die Schliffbildlabore Automatic S und Micro 3 von SLE ins Vertriebsprogramm übernommen. Mit diesen Produkten lässt sich die Qualität von Crimpverbindungen exakt ana-lysieren und auswerten und sie sorgt für die Rückverfolgbarkeit der Produktion.

(hb)

Mehr zum Thema »

Weitere Infos

Komax Wire
Industriestrasse 6
CH 6036 Dierikon

Zum Firmenprofil
Statistik-Zählpixel
 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer