Zur Familie gehören derzeit die drei Modelle G150XNE-L01 mit einer Leuchtdichte von 500 cd/m² und LVDS-Schnittstelle, G150XNE-L02 mit 350 cd/m² und embedded-Displayport-Schnittstelle (eDP) sowie G150XNE-L03 mit 300 cd/m² und LVDS. Die Auflösung beträgt 1024 × 768 Bildpunkte (XGA) bei 8 Bit Farbtiefe und das Kontrastverhältnis liegt bei 2500:1. Ein integrierter LED-Treiber versorgt die LED-Hintergrundbeleuchtung, deren typische Lebensdauer 70.000 Stunden beträgt.

Besonders in medizinischen Anwendungen bewähren sich der große Blickwinkel und das hohe Kontrastverhältnis der G150XNE-TFT-Displays.

Besonders in medizinischen Anwendungen bewähren sich der große Blickwinkel und das hohe Kontrastverhältnis der G150XNE-TFT-Displays. MSC

Zudem sind die Panels mit MVA-Technologie ausgestattet, die einen Blickwinkel von 88° in allen Richtungen zulässt, und arbeiten im Normally Black Mode, sodass Bright DOTs extrem selten auftreten.

Die Geräte entsprechen dem PSWG-Standard (Panel Standard Working Group), sind also kompatibel zu allen gängigen Panels. Die aktive Fläche der Anzeigen liegt bei 304,1 × 228,1 mm2 und die Außenabmessungen der Displays betragen 326,5 × 253,5 mm2. Der Arbeitstemperaturbereich geht von -30 bis 80 °C (G150XNE-L01) beziehungsweise -20 bis 70 °C für die beiden anderen Modelle.

Wie für alle Industriedisplays bietet Innolux auch für die G150XNE-Familie eine Mindestverfügbarkeit von fünf Jahren ab Produktionsbeginn an.