Fahrerassistenz

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Fahrerassistenz".
Bild 4: Workflow-Vorschlag für die durchgängige Datenfusionsentwicklung in Vorserie und Serie unter Berücksichtigung der funktionalen Absicherung.
Automotive-Datenfusion für die Serie

Die Weiterentwicklung des Fusions-Workflows

07.04.2017Als Schlüsseltechnologie für das automatisierte Fahren erfährt die Datenfusion eine hohe Aufmerksamkeit. Etablierte Entwicklungsprozesse stoßen hier allerdings angesichts der neuen technischen Herausforderungen an ihre Grenzen. Ein zeitgemäßer Workflow muss sowohl den Entwicklungsaufwand reduzieren als auch den Anforderungen an die funktionale Sicherheit genügen. mehr...

"Laienfahrer" haben die Möglichkeit, die Fahrassistenzsysteme in den Fahrzeugen der PSA-Gruppe zu testen.
Automotive-Autonome Fahrzeuge im Straßenverkehr

Groupe PSA lässt erstmals „Laienfahrer“ ans Steuer

03.04.2017Laienfahrer konnten Ende März die autonomen Fahrzeuge der PSA-Gruppe im Straßenverkehr testen. Im Pariser Umland konnten sie dazu Probefahrten mit den Fahrerassistenz-Stufen „hands off“ und „eyes off“ durchführen. Die Fahrerassistenz-Stufen sind teil des AVA-Programms (Autonomous Vehicle for All), das bis 2020 in sämtlichen Fahrzeugen des Konzerns integriert sein soll. mehr...

Das von Dream Chip entwickelte Soc für die ADAS-Bildverarbeitung wird von Globalfoundries in der Fab 1 in Dresden in 22-nm-FD-SOI-Technologie gefertigt.
Automotive-22-nm-FD-SOI-Chip

SoC für ADAS-Bildverarbeitung

02.03.2017Dream Chip Technologies hat ein SoC für die Bildverarbeitung in Fahrerassistenzsystemen vorgestellt. Das SoC wurde im Rahmen des EU-geförderten Eniac-Projekts „Things2Do“ entwickelt und wird von Globalfoundries in der Fab 1 in Dresden gefertigt. mehr...

Qualcomm und LG weiten ihre Zusammenarbeit bei der Verbindung von 5G mit C-V2X-Technologie für besonders datenlastige Echtzeit-Anwendungen im Automotivebereich aus.
Automotive-Für datenlastige Echtzeit-Anwendungen

Qualcomm und LG testen 5G-Verbindungen für vernetzte Fahrzeuge

24.02.2017Qualcomm und LG wollen gemeinsam die Verbindung von 5G- und Cellular-V2X-Technologien testen und für den Automotive-Bereich adaptieren. Damit sollen besonders datenlastige Echtzeit-Anwendungen wie Video-Streaming oder Datensharing zwischen Fahrzeugen ermöglicht werden. mehr...

Bild 1: Mithilfe assistierter Mobilität lassen sich langfristig zahlreiche Verkehrsunfälle vermeiden, sagt eine Studie von Bosch.
Automotive-Studie zu assistierter Mobilität

Vernetztes Fahren steigert langfristig Sicherheit und Effizienz

05.01.2017Durch vernetztes Fahren lassen sich bis zum Jahr 2025 geschätzte 260.000 Unfälle vermeiden. Das ist ein Ergebnis der Studie „Connected Car Effect 2025“. Bosch hat darin den möglichen Nutzen der Technologie für Deutschland, die USA und China untersucht. Laut der Studie bietet die Vernetzung neben der Unfallvermeidung auch noch weitere Vorteile. mehr...

Die Chefs von Autoliv und Volvo Jan Carlson und Hakan Samuelsson besiegelten die Gründung des Software-Unternehmens für autonomes Fahren.
Automotive-Software für autonomes Fahren

Zenuity: Joint Venture von Volvo und Autoliv startet

04.01.2017Wie bereits im Herbst 2016 in einer Absichtserklärung angekündigt, verständigten sich Volvo und Autoliv nun darauf, das Gemeinschaftsunternehmen Zenuity zu gründen. Das Joint Venture soll Software für autonome Fahrzeuge sowie für Fahrerassistenzsysteme entwickeln. mehr...

Die Renesas-MCUs der Serie RH850/P1L-C sind in der 144-Pin-Variante 36 Prozent kleiner als ihre Vorgängermodelle.
Automotive-Einsatz ohne Kühlkörper möglich

Kompakte Renesas-MCUs für Automotive-Anwendungen

20.12.2016Der japanische Halbleiterhersteller Renesas hat vier neue, miniaturisierte Mikrocontroller für den Einsatz in Sicherheitssystemen wie ABS und Airbags sowie für kompakte Motorsteuerungen angekündigt. mehr...

20 große Autohersteller stellen die automatische Notbremsung für 2022 in Aussicht.
Automotive-Isolation im Automotive-Markt

Sicherheit durch Hardware-Virtualisierung

07.12.2016Laut neuesten Daten der Weltgesundheitsorganisation WHO wurden im Jahr 2013 weltweit 1,25 Millionen Verkehrstote gezählt. Mehr als 36.000 Menschen haben ihr Leben bei Verkehrsunfällen in den USA verloren. Noch schlimmer sind die Zahlen aus China und Indien: hier wurden insgesamt mehr als 200.000 Verkehrstote gezählt. mehr...

X2Safe ermöglicht es quasi, um die Ecke zu schauen.
Automotive-Intelligenter Algorithmus

X2Safe: Kollisionen bereits im Entstehen zu vermeiden – auch um die Ecke „sehen“

02.12.2016ZF hat mit X2Safe einen intelligenten Algorithmus entwickelt, der zu deutlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr beitragen kann, weil er Autofahrer, Passanten und Radfahrer frühzeitig vor Kollisionen warnen kann. mehr...

Basierend auf dem Separation-Microkernel können unterschiedliche Betriebssysteme und Anwendungen strikt getrennt ablaufen.
Automotive-Eine für alle

Einheitliche Hardware-Plattformen für alle Autofunktionen

29.11.2016Die kostengünstige und sichere Realisierung von Assistenzsystemen und autonom fahrenden Automobilen erfordert einen neuen Ansatz bei der Entwicklung der Steuerungskomponenten. Ziel ist es, unterschiedliche Anwendungen auf einer Hardware-Plattform zu integrieren, sie aus Sicherheitsgründen jedoch weiterhin völlig unabhängig zu betreiben. mehr...

TI zeigt auf der Electronica 2016 eine Evo-Car-Demo.
Automotive-Industrie 4.0 und Smart Factory

Automobiltechnik der Zukunft

02.11.2016Texas Instruments (TI) präsentiert Neuheiten rund um die Themen Zukunft der industriellen Automation und Automobiltechnik. So geht es in einer Industriedemo auf der Electronica 2016 um Technologie für Industrie 4.0 und die intelligente Fabrik der Zukunft – gestützt auf TI-Lösungen für Echtzeit-Ethernet mit Ethercat. mehr...

Lars Reger (NXP) zum Thema Radar: 4D-Scanning mit Azimuth- und Höhenabtastung werden plastischere, räumlichere Radarbilder liefern, die zudem eine bessere Winkelauflösung bieten werden.
Automotive-Vorträge in Ludwigsburg

Von der Fahrerassistenz (ADAS) zum autonomen Fahren

18.10.2016Mit jeder Generation können Fahrerassistenzsysteme mehr. Das verdanken sie nicht zuletzt den Fortschritten in der Halbleitertechnik und der Algorithmik. Auf dem 20. Fachkongress „Fortschritte in der Automobil-Elektronik“ in Ludwigsburg beschäftigten sich gleich mehrere Vorträge mit diesem Thema. mehr...

Dr. Peter Gutzmer (Schaeffler): „Es wird neue Strukturen brauchen, die über die heutigen Wertschöpfungsbetrachtungen hinausgehen.“
Automotive-Nutzergewohnheiten, Externalisierung, Komplexität

Keynotes in Ludwigsburg 2016

08.08.2016Fünf Keynote-Vorträge des 20. Fachkongresses „Fortschritte in der Automobil-Elektronik“ in Ludwigsburg vermittelten einen klaren Eindruck vom Nutzen der Digitalisierung sowie von den Herausforderungen, die sie der Autoindustrie derzeit bietet. mehr...

Elektrobit_DNS_autonomes_Fahren_Aufmacherbild
Automotive-Die DNS für das automatisierte Fahren

Roboterarchitekturen im Fahrzeug

30.05.2016Die aktuelle Fahrzeuggeneration hat mit Funktionen wie Spurhalte- und Spurwechselassistenten, Notfallbremsung und Abstandsregeltempomat bereits erste Schritte zum automatisierten Fahren getan. Doch noch besteht jede dieser Funktionen aus einem relativ abgeschlossenen, unabhängigen System. Für ein teil-, hoch- oder gar vollautomatisiertes Fahrzeug ist die Kooperation dieser Systeme aber unbedingt erforderlich. mehr...

Branchenmeldungen-Am Haken

Indus übernimmt Messtechnik-Hersteller Caetec für Ipetronik

30.05.2016Die Indus Holding AG hat für seine Tochtergesellschaft Ipetronik die Caetec GmbH an Land gezogen. mehr...

Bild 1: Die Sensorbox von Atlatec. Die Referenzmesstechnik lässt sich schnell einrüsten und ist portabel.
Automotive-Fahrerassistenzsysteme

3D-Kartierung zum Testen der FAS-Sensorik

12.05.2016Die Zukunft von Fahrerassistenzsystemen hängt maßgeblich von der Leistungsfähigkeit der zugehörigen Sensorik ab. Um den Entwicklungsprozess nicht unnötig zu verlängern, müssen Test und Erprobung der Sensoren möglichst effizient erfolgen. Das hier vorgestellte Referenzsystem kann hierzu einen Beitrag leisten. mehr...

Laut einer Bosch-Auswertung auf Basis der Zulassungsstatistik 2014
kommen Spurassistenzsysteme in jedem fünften der knapp drei Millionen im vergangenen Jahr in Deutschland neu zugelassenen Pkw
zum Einsatz.
Automotive-Auswertung zu Fahrerassistenzsystemen

Notbremssysteme und Spurassistenten sind auf dem Vormarsch

25.01.2016Bosch hat seine neue Auswertung auf Basis der Zulassungsstatistik 2014 bekannt gegeben. Laut dem Bericht kommen Spurassistenzsysteme und automatische Notbremssysteme in jedem fünften der knapp drei Millionen in 2014 in Deutschland neu zugelassenen Pkw zum Einsatz. mehr...

Automotive-NXP = NXP + Freescale

Der Merger von NXP und Freescale ist vollzogen

07.12.2015Die DNA von NXP Semiconductors NV und Freescale Semiconductor Limited vermischt sich ab heute offiziell, nachdem die beiden Halbleiterhersteller bereits im März 2015 ihren Zusammenschluss angekündigt hatten. Die großen Schwerpunkte der Zukunft lauten IOT, Security und Automotive. mehr...

Auch Systeme zur Umfahrung von Staus sowie zur effizienteren Fahrweise im aktuellen Verkehrsfluss stehen bei Urban auf der Agenda.
Automotive-ADAS und mehr für die Stadt

Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzmanagement im urbanen Raum

30.11.2015Das Projekt Urban ist quasi abgeschlossen. AUTOMOBIL-ELEKTRONIK besuchte für Sie die Abschlusspräsentation und berichtet auch über diverse Demonstrationsfahrzeuge, die zeigten, wie intelligente und kooperative Systeme den Stadtverkehr zukünftig noch sicherer, wirtschaftlicher und umweltverträglicher gestalten können. mehr...

ch9q2388-linien4-end2.jpg
Automotive-Simulation, Szenarien, Testinstanzen

Sicherheitsbewertung von automatisierten Fahrfunktionen

29.11.2015Viele etablierte und neuartige Testverfahren liefern wichtigen Input für die Simulation, können isoliert aber keine Prognose der gesamthaften Sicherheitswirkung im Verkehr liefern. Neben der Entwicklung und Parametrierung von Modellen liefern Testinstanzen Hinweise, welche Szenarien hinsichtlich der Sicherheit von Automatisierung besonders zu betrachten sind. Mit einer standardisierten, harmonisierten und von allen Stakeholdern akzeptierten Methode soll die gesamthafte Bewertung der Auswirkungen neuer Systeme wie FAS oder HAF auf die Verkehrssicherheit möglich werden. mehr...

Seite 1 von 7123...Letzte »
Loader-Icon