Anzeige

Forschung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Forschung".
MRK Hannover Messe 2017: Mensch und Maschine rücken immer näher zusammen. Dies wurde auf der Hannover Messe 2017 in Form der Mensch-Roboter-Kollaboration in vielfältiger Weise sichtbar.
Industrie 4.0-Mensch-Roboter-Kollaboration auf der Hannover Messe 2017

MRK: Mensch und Roboter rücken zusammen

29.05.2017- FachartikelVor allem in Halle 17 der Hannover Messe stachen sie ins Auge: Kleine und große kollaborative Roboter ohne Schutzzäune, die die Besucher anfassten, streichelten und wegstießen. Noch vor Jahren wäre solch eine Interaktion zwischen Maschine und Messeteilnehmer ­undenkbar gewesen. Doch Sicherheitsmaßnahmen, wie Sensoren oder 3D-Videosysteme, überwachen die Roboter und stoppen sie bei Bedarf, um Umstehenden nicht zu verletzen. mehr...

Die Namlab gGmbH hat in Kooperation mit dem Cfaed der TU Dresden einen rekonfigurierbaren Germaniumtransistor entwickelt, der aufgrund der im Vergleich zu Silizium geringeren Bandlücke bei niedrigeren Betriebsspannungen arbeitet.
Branchenmeldungen-Rekonfigurierbarer Transistor

Alles auf Anfang: Germanium schlägt Silizium

07.02.2017- NewsForscher der Namlab gGmbH und des Exzellenzclusters Cfaed der technischen Universität Dresden haben einen Transistor aus Germanium realisiert, der sich elektrisch zwischen Elektronen- und Löcherleitung umprogrammieren lässt. Aufgrund der geringeren Bandlücke im Vergleich zu Silizium könnten Germaniumtransistoren mit deutlich niedrigerer Einsatzspannung betrieben werden. mehr...

War die Lichtintensität geringer als 500 Lux, wurde die Netzhaut der Ratten nur durch das LED-Licht beeinträchtigt, jedoch nicht von den anderen Lichtquellen.
Optoelektronik-An Ratten getestet

LED-Licht könnte toxisch sein

06.02.2017- NewsEin Forschungsteam des Inserm hat gezeigt, dass LED-Licht potenziell toxisch für die Augen ist. Zur Untersuchung wurden Ratten in drei Gruppen aufgeteilt, um die Wirkungen verschiedener Lichtquellen zu vergleichen. mehr...

Der Roboter-Rüssel eignet sich Bewegungsfähigkeiten ähnlich wie ein Kind durch learning by doing an.
Elektromechanik und Interfaces-Roboterbewegung

Roboter-Rüssel lernt wie ein Baby

18.01.2017- NewsMitarbeiter am Forschungsinstitut für Kognition und Robotik (CoR-Lab) der Universität Bielefeld arbeiten daran, dass ein elektronisch gesteuerte „Rüssel“ Bewegungsfähigkeiten selbst erlernt. Das Prinzip dahinter: learning by doing. mehr...

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Softwarehersteller SAP haben eine strategische Partnerschaft vereinbart (v.l.n.r.): Vizepräsident und Präsident des KIT, Thomas Hirth und Holger Hanselka, Mitglied des Vorstands der SAP, Gerhard Oswald und Bernd Welz.
Firmen und Fusionen-Strategische Partnerschaft

KIT und SAP kooperieren bei Forschung, Lernkonzepten und Unternehmergeist

16.01.2017- NewsDas Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Softwarehersteller SAP bauen eine strategische Partnerschaft auf, die sich auf mehrere Gebiete erstreckt. mehr...

Mit dem neu konzipierten Langzeitprüfstand kann das Fraunhofer LBF das mechanische Langzeitverhalten von Kunststoffen messen, modellieren und simulieren.
Branchenmeldungen-Kunststofftechnik

Langzeitprüfstand für kriechende Kunststoffe

23.08.2016- NewsKunststoffe kriechen, wenn konstante mechanische Belastungen lange genug auf sie einwirken. Dies muss bei der Bauteilauslegung berücksichtigt werden. Fraunhofer-Wissenschaftler haben nun einen Langzeitprüfstand konzipiziert, mit dem sich das mechanische Langzeitverhalten von Kunststoffen messen, modellieren und simulieren lässt. mehr...

Faserverbundkunststoffe werden beispielsweise beim Bau von Windrädern eingesetzt.
Branchenmeldungen-Detektionsverfahren

Schäden in Faserverbundkunststoffen erkennen

11.08.2016- NewsWissenschaftler der TH Köln wollen Schäden in Faserverbundkunststoffen besser erkennen und vorhersagen können. Die jetzt zum Patent angemeldete Technologie könnte in Zukunft Faserbrüche detektieren und aufwendige Wartungen reduzieren. mehr...

Neuartige Messtechniken geben einen Einblick, welche Mechanismen beim Anschmelzen und dem damit verbundenen Energieeintrag in die Schmelzzone von Doppelschneckenextrudern wirken.
Branchenmeldungen-Neues Werkzeug

Compoundierprozesse optimieren

05.08.2016- NewsBei der Compoundierung von Kunststoffen mithilfe von Doppelschneckenextrudern ist aus Forschungssicht bisher eine Frage offen geblieben: Welche Mechanismen wirken beim Anschmelzen und dem damit verbundenen Energieeintrag in die Schmelzzone? Fraunhofer-Wissenschaftler haben nun einen Einblick in diese Prozesse gewonnen. Damit wollen sie der Compoundier-Industrie künftig eine material- und prozessspezifische Gestaltung der Schmelzzone ermöglichen. mehr...

Hochbeanspruchte Faserverbundstruktur: Triebwerk-Fanschaufeln, Hydraulikzylinder, Profil-Leichtbauwellen
Branchenmeldungen-Kunststofftechnik

Festigkeit von Faserverbundwerkstoffen bestimmen

13.06.2016- NewsForscher des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden entwickeln ein Materialmodell für die Festigkeitsanalyse gewebeverstärkter Faser-Kunststoff-Verbunde (FKV). Damit lassen sich hochbeanspruchte Leichtbaustrukturen auslegen. mehr...

Loader-Icon