Industrie 4.0

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Industrie 4.0".
"Die Implementierung von TSN und OPC UA schafft eine skalierbare und flexible Grundlage, mit der neue Prozesse und Systeme Schritt für Schritt hinzugefügt werden können," erklärt Erich Brockard, Director Application Zentraleuropa bei EBV Elektronik.
Kommunikation-Keine Ausreden mehr

Drei Gründe für OPC UA mit TSN

28.02.2017Intelligente Fabriken und hochentwickelte Automation müssen Strategie, Technologie und Flexibilität kombinieren und dabei die Ansprüche von der Feld- bis zur Betriebsebene erfüllen. Die mit dieser Herausforderung verbundene Komplexität löst Bedenken aus und hält Unternehmen davon ab, neue Standards und Technologien zu implementieren. Mit der ­Publisher/Subscriber-Erweiterung des OPC UA Protokolls und den IEEE TSN Ethernet Standards sollte es jedoch keine Ausreden mehr geben, das System aufzurüsten. mehr...

Die Entwicklungsplattform Pocket IO PLC ermöglicht es den Anwendern, beim Design ihrer nächsten Generation speicherprogrammierbarer Steuerungen besonders kleine Abmessungen mit möglichst hohem Wirkungsgrad zu verbinden.
Analog + Mixed Signal-Industrie 4.0 im Taschenformat

PLC-Entwicklungsplattform für flotte dezentrale Steuerung

22.02.2017Die häufig als Industrie 4.0 bezeichnete vierte Revolution in der Produktions- und Prozessautomation wird auf der Basis vernetzter Systeme weiter voranschreiten: Sensoren, Aktoren und Steuerungssysteme – allesamt per Internet-Protokoll vernetzt. Die zunehmende I/O-Dichte und kleinere Abmessungen verschärfen die Design-Herausforderungen zunehmend. Abhilfe schafft da eine durchdachte PLC-Entwicklungsplattform. mehr...

Mit dem DIL-32-Kommunikations-IC „netIC IOT“ per OPC UA oder MQTT vom Sensor direkt in die Cloud.
Industrie 4.0-Industrie-4.0-Lösung für Embedded-Systeme

DIL-32-Kommunikations-IC

22.02.2017Hilscher hat sein DIL-32-Kommunikations-IC mit zentralen IoT-Funktionen ausgestattet. Das IoT-fähige „netIC“ basiert auf dem Multiprotokoll-Chip „netX52“ und bietet dem Gerätehersteller Flexibilität bei einfacher Handhabung. mehr...

IBM und Bosch kooperieren zu Industrie 4.0. Auch Cloud-Services gehören zum Angebot.
Branchenmeldungen-Plattform und Services

Bosch nutzt Cloud-Lösung von IBM

21.02.2017Anders als letztes Jahr angekündigt bringt Bosch nun keine komplett eigene Cloud auf den Markt: Stattdessen kooperiert das Unternehmen in Sachen Rechen- und Speicherressourcen mit IBM. mehr...

Serge Bassem, Michael Volz und Jon Jacobsen "Wir sind die Kommmunikationspartner auf dem Weg in die Welt des Industrial Internet of Things und Industrie 4.0"
Kommunikation-Interview mit Serge Bassem, Michael Volz und Jon Jacobsen über die Rolle des Gateway/M2M-Anbieters.

Im IIoT und Industrie 4.0 ist Kommunikation alles

20.02.2017Gut ein Jahr nach der Übernahme des Fernwartungsanbieters eWON durch HMS steht die Strategie – technologisch wie vertrieblich. Micheal Volz, Geschäftsführer von HMS Deutschland, eWON-Chef Serge Bassem und eWON Marketingleiter Jon Jacobsen erklären die künftige Mannschaftsaufstellung,um im M2M/IIoT-Markt auch in Zukunft zu punkten. mehr...

SI-Gateway Data Feed uaGate
Kommunikation-Industrielle Kommunikation

Integration von S7-Daten in die IoT-Cloud

20.02.2017Das SI-Gateway Data Feed uaGate unterstützt neben OPC UA jetzt auch das MQTT-Protokoll. Siemens-S7-Daten lassen sich damit sicher in Cloud-Lösungen integrieren. mehr...

Grafik 1: Inverto-Experten haben Kernkompetenzen für operative und strategische Einkäufer identifiziert. In der Praxis müssen Einkäufer meist beide Rollen übernehmen und mit Allround-Fähigkeiten aufwarten.
Distribution-Einkauf 4.0

Vom Einkäufer zum Strategen

16.02.2017Die Aufgaben moderner Einkäufer gehen weit über das Aushandeln günstiger Preise und Lieferbedingungen hinaus: In Zeiten von Industrie 4.0 müssen sie den Markt in- und auswendig kennen, detaillierte Analysen durchführen und Strategien ausarbeiten, sich mit Einkaufssoftware auskennen und darüber hinaus soziale Kompetenz aufweisen. mehr...

Mit dem Messkoffer
lassen sich Daten zum Energieverbrauch per OPC UA in die Cloud übertragen.
Industrie 4.0-Vortrag auf der all about automation Friedrichshafen

Messtechnik: Schnell und einfach, aber nicht quick and dirty

15.02.2017Wie sehen die Anforderungen in Zeiten von IoT und Industrie 4.0 an eine moderne und zukunftssichere Messtechnik aus? Auf welche Funktionalitäten der Hard- und Software muss der Anwender bei der Auswahl achten? Antworten und Lösungen hierzu gibt der Vortrag von Delphin Technology über deren Expert-Geräte und ProfiSignal-Software. mehr...

Der Marktplatz Industrie 4.0 jetzt! ist komplett applikationsbezogen. Dass das so bleibt, darüber wacht ein Beirat.
Industrie 4.0 wird realisierbar

IoT und Industrie zum Anfassen

14.02.2017Bei Industrie 4.0 und der digitalen Transformation geht es immer öfter um die Umsetzung entsprechender Projekte. Konkrete Use Cases zeigen die Aussteller auf dem Marktplatz Industrie 4.0, der als zen­traler Bestandteil des Auto­matisierungstreffs in Böblingen Premiere feiert. mehr...

Kooperieren auch über die Entwicklung von Euromap 77 hinaus: links: Thorsten Kühmann, Generalsekretär von Euromap und Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation.
Industrie 4.0-Maschinenschnittstelle

Industrie 4.0: VDMA und OPC Foundation kooperieren über OPC UA hinaus

07.02.2017Der VDMA und die OPC Foundation wollen auch nach der Fertigstellung der Industrie-4.0-Schnittstelle OPC UA weiter miteinander arbeiten. Zur gegenseitigen Bestätigung der Kooperation unterzeichneten Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation, und Thorsten Kühmann, Generalsekretär von Euromap, am 1. Februar 2017 ein Memorandum of Understanding. mehr...

Effiziente Materialwirtschaft: Das Software-Werkzeug MiG lässt sich mit geringem Aufwand an alle gängigen ERP-Systeme ankoppeln.
Industrie 4.0-Material-Engpässe erkennen, Durchlaufzeiten verkürzen

Materialwirtschaft in Zeiten der Digitalen Transformation

03.02.2017Clouds, Online Shops, Big Data und das IoT verändert das wirtschaftliche, private und gesellschaftliche Handeln. Der Kunde rückt verstärkt in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns. Eine ERP-taugliche Software ermöglicht das schnelle und effiziente Bearbeiten von Material-Engpässen innerhalb der Liefer- und Fertigungsaufträge. mehr...

Klaus Gross und Stefan Janssen von Fuji Machine.
Baugruppenfertigung-Offen für neue Wege

Industrie 4.0 mit durchdachten Bestückkonzepten erobern

27.01.2017Drei Zahlen markieren gewichtige Meilensteine von Fuji Machine: Das japanische Unternehmen blickt mittlerweile auf mehr als 57 Jahre Erfahrung im Maschinenbau und auf 36 Jahre im Bereich der SMT-Bestückungsautomaten zurück. In Europa ist der Maschinenbauer seit nunmehr 25 Jahren präsent. Den Erfolg und gleichzeitiges Alleinstellungsmerkmal sieht Fuji Machine vor allem darin begründet, dass sich die Produktionswerke für Maschinen- und Bestückautomaten akkurat ergänzen. mehr...

Industrie 4.0 zu Ende gedacht heißt: Die Produktion als Factory-as-a-Service aufzusetzen.
Branchenmeldungen-Vortrag all about automation

Risiken und Chancen moderner Softwarelösungen

17.01.2017Talk Lounge all about automation: Der Vortrag beschreibt, wie agile Methoden wie Dev-Ops in Kombination mit einer engen Zusammenarbeit von Anwender und Softwarehersteller sowie moderne Systemlösungen helfen, das Investitionsrisiko zu reduzieren mehr...

i4b50 Industrie4Banner i4b - industry 4.0 interface hightech touchscreen technology - 3to1 g3891
Branchenmeldungen-Industrie 4.0

EU plant einen Rechtsrahmen für den Datenverkehr

16.01.2017Mit einem europäischen Rechtsrahmen für den Datenverkehr will die EU-Kommission eine zentrale Hürde für Industrie 4.0 beseitigen, berichtet der VDMA. mehr...

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Softwarehersteller SAP haben eine strategische Partnerschaft vereinbart (v.l.n.r.): Vizepräsident und Präsident des KIT, Thomas Hirth und Holger Hanselka, Mitglied des Vorstands der SAP, Gerhard Oswald und Bernd Welz.
Firmen und Fusionen-Strategische Partnerschaft

KIT und SAP kooperieren bei Forschung, Lernkonzepten und Unternehmergeist

16.01.2017Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Softwarehersteller SAP bauen eine strategische Partnerschaft auf, die sich auf mehrere Gebiete erstreckt. mehr...

Lückenlose Rückverfolgbarkeit: Mittels Barecode wird jeder Arbeitsprozess festgehalten und am Ende werden alle Blue-e+ Kühlgeräte einer hundertprozentigen Funktionsprüfung unterzogen.
Baugruppenfertigung-Industrie-4.0-gerechte Kühlsystemeproduktion Blue e+

Gut durchgetaktet mit Lean-Production

12.01.2017Effizienz als Unternehmensphilosophie: Mit der Kühlgeräteserie Blue e+ gelang Rittal eine leistungsgeregelte Schaltschrankkühlung mit hoher Energieeffizienz, die nachhaltig Standards setzt. Ergänzend dazu hat Rittal nun auch in der Produktion an der Effizienzschraube gedreht: So konzentriert das Unternehmen die Kühlgeräte-Produktion im italienischen Vallegio sul Mincio und hat hierfür eine eng getaktete Lean-Production aus der Taufe gehoben. mehr...

Mit der Simatic IOT2040 stellt Siemens ein Gateway bereit, das sich auch zur einfachen Nachrüstung in bestehende Anlagen und deren Anbindung an überlagerte Systeme (IT-Systeme oder Cloud) eignet.
Industrie 4.0-Gateways

IoT-Anbindung zum Nachrüsten

10.01.2017Immer häufiger hängt der Geschäftserfolg von fundierten und schnellen Entscheidungen ab. Voraussetzung dafür sind aktuelle Informationen vom Zustand der Produktionsanlagen und dem Status der Produktionsprozesse. Die vertikale Integration von relevanten Daten über alle Unternehmensebenen hinweg liefert hierfür die nötige Transparenz – sofern sie aktuell, vollständig, unverfälscht sowie verständlich aufbereitet auf Knopfdruck abrufbar sind. mehr...

220x165
Firmen und Fusionen-Industrie 4.0

Exor und BE.Services werden IoT-Partner

15.12.2016Der IoT-Plattform-Anbieter Exor und der Embedded-Software-Hersteller BE.services haben vereinbart, die Einführung von Industrie-4.0- und IoT-Lösungen bei Maschinen- und Anlagenbauern sowie Fertigungsunternehmen voranzutreiben. mehr...

Volker Bellersheim: Automatisierer sind die Goldgräber des Digitalisierungszeitalters
Kommentare-Kommentar von Volker Bellersheim

Run auf den Datenschatz

09.12.2016Hand aufs Herz: Wie weit sind die Unternehmen mit ihrer digitalen Transformation auf dem Weg in die Industrie 4.0 tatsächlich vorangekommen? Nüchtern betrachtet hat die vielgepriesene Disruption noch gar nicht stattgefunden. Auf der Tagesordnung steht vielerorts die Weiterentwicklung in kleinen Schritten – von Industrie 3.6 zu Industrie 3.7. mehr...

Ein Statusreport zum Thema Arbeit 4.0 von VDI und VDE gibt den aktuellen Diskussionsstand zur Arbeit in der Digitalen Transformation aus Sicht von Arbeitswissenschaftlern und Ingenieuren wider.
Industrie 4.0-Statusreport zum Arbeiten der Zukunft

Die Arbeitswelt in Zeiten der Industrie 4.0

05.12.2016Mehr Home Office und höhere Qualifikation? Oder allgemein: Wie sieht die Arbeitswelt in der Industrie 4.0 aus? Diesen Fragen geht der gemeinsame Statusreport der Verbände VDI und VDE zum Thema Arbeit 4.0 nach. Er gibt den aktuellen Diskussionsstand zur Arbeit in der Digitalen Transformation aus Sicht von Arbeitswissenschaftlern und Ingenieuren wieder. mehr...

Seite 1 von 15123...10...Letzte »
Loader-Icon