PLDs

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "PLDs".
43413.jpg

Mikrocontroller, CPU+DSP-Flexibel und kompakt

8-Bit-Mikrocontroller mit konfigurierbarer Logik

04.10.2011Microchip stellt 8-Bit-PIC-Mikrocontroller in 6- bis 20-poligen Gehäusen vor, die sich durch konfigurierbare Logik und eine reichhaltige Peripherieausstattung auszeichnen. mehr...

42787.jpg

Programmierbare Logik-Synthese sowie Place&Route verbessert

Entwicklungstool verhilft MachXO2-Bausteinen zu höherer Geschwindigkeit

29.07.2011Bis zu 15 % höhere Geschwindigkeiten bei gleichem Design lassen sich mit der von Lattice speziell im Hinblick auf ihre low power MachXO2-Bausteine optimierte und bei MSC erhältliche Entwicklungssoftware Lattice Diamond 1.3 realisieren. mehr...

Programmierbare Logik-LIN-Bus in programmierbarer Logik implementieren

Günstiger als CAN

14.02.2005Zur flexiblen Gestaltung der Netzwerke lässt sich die LIN-Schnittstelle in rekonfigurierbarer Logik implementieren: Dadurch sinkt die Leistungsaufnahme und das IC kann ferngesteuert als Master oder Slave konfiguriert werden. Diese Eigenschaft unterstützt den gesamten Produkt-Lebenszyklus von der Entwicklungsphase über den Endtest bis zur Diagnose im Betriebs-Einsatz.Der Hersteller muss nur einen Baustein qualifizieren bzw.auf Lager legen – und das spart Kosten. mehr...

Programmierbare Logik-Standard-ASICs in der Zange

Bewegung bei FPGAs und Structured ASICs

10.02.2005Die Anbieter programmierbarer Logik wollen mit immer leistungsfähigeren Bausteinen, die zudem noch preiswerter angeboten werden,weiter den ASIC-Lieferanten das Leben schwer machen.elektronik industrie zeigt die neuesten Produkte von Actel und Altera, die,wenn auch mit unterschiedlichen Technologien, in die selbe Stoßrichtung zielen. mehr...

Programmierbare Logik-CAN per PLD

CAN per PLD

10.11.2003Nun sind die ersten speziell auf die Bereiche Automotive und Telematik ausgelegten rekonfigurierbaren End-to-End-CAN-Lösungen lieferbar. mehr...

Programmierbare Logik

PLD für Stromversorgungen

11.03.2003Auf Managementfunktionen für die optimierte Stromversorgung hat Lattice seine neuen ispPACPOWR-Bausteine optimiert. Die PLDs zur Mixed-Signal-Verarbeitung verfügen hierzu über im System programmierbare Analogsignal- und Logikblöcke. Mit einer Kombination aus programmierbarer Logik, Spannungskomparatoren, Referenzspannungen und Hochspannungs-FET-Treibern unterstützen diese programmierbaren ICs die Steuerung bzw. Überwachung von Stromversorgungen. mehr...

Programmierbare Logik-Programmierbare Logikbausteine mit Unterstützung von Datenraten bis zu 366 Gbit/s

Chip PLD APEX II EP2A70

21.01.2002PLD mit höherer Core-Geschwindigkeit mehr...

Programmierbare Logik

Programmierbare Schnittstelle für LVDT-Sensoren

18.10.2001LVDT ( Linear Variable Displacement Transducer) Sensoren konvertieren auf einfache und zuverlässige Weise mechanische Längen und Positionsgrößen in proportionale elektrische Signale. Ohne elektrische Hysterese-Einflüsse lassen sie sich auch in rauhem Umfeld einsetzen. mehr...

Programmierbare Logik

Analoge Filterfunktionen in reprogrammierbaren ICs

18.10.2001Die ersten analogen reprogrammierbaren Bausteine von Anadigm,Lattice und Zetex eröffnen ein neues Kapitel für die rechnergestützte Schaltungsentwicklung. Die alt bekannten Synthesemethoden bzw. Programmierung von Analogrechnern erlebt dadurch eine Wiedergeburt. mehr...

Programmierbare Logik-RAM-basierende Virtex und Virtex II

Virtex, Virtex II, Xilinx

10.08.2001Lösungen speziell für den Bereich der elektronischen Bildverarbeitung mehr...

Programmierbare Logik

ProASIC – die Alternative zu ASICs

01.06.2001Actel stellt mit seiner ProASIC 500K Familie die ersten reprogrammier-baren und nicht-flüchtigen Gate-Arrays der Branche vor und erschließt damit ein weiteres Segment des ASIC-Marktes. Die Architektur wurde von GateField entwickelt und wird von Infineon Technologies gefertigt; zum Einsatz kommt ein Embedded Flash-CMOS-Prozeß mit Strukturen von 0,25 µm. mehr...

Programmierbare Logik

Vom IP zum System-on-a-chip

01.06.2001Der nachfolgende Beitrag gibt einen Überblick über die neuesten Entwicklungen bei Programmierbarer Logik. Dabei rücken neben den bekannten Trends wie Erhöhung der nutzbaren Gatteranzahl und Steigerung der Taktfrequenz bzw. der Pin-zu-Pin-Durchlaufzeit auch die Entwicklung mit vorgefertigten Cores immer mehr in den Vordergrund. mehr...

Programmierbare Logik

Nah dran am ASIC

01.06.2001Gerade mal ein knappes Jahr ist es her, da präsentierte Xilinx sein erstes FPGA aus der Virtex-Familie: 1 Milion Gatter mit hoher I/O-Performance kennzeichneten diese. Jetzt hat das Unternehmen eine Erweiterung dieser FPGA-Familie angekündigt. Im Vergleich zu den ursprünglichen Virtex FPGAs bietet die Virtex-E Familie nun die doppelte Anzahl an System-Gattern sowie eine noch bessere I/O-Performance. mehr...

Programmierbare Logik

Flash-Controller mit Debugger on chip

01.06.2001Anfangs waren Flash-Mikrocontroller ein praktisches Entwicklungswerkzeug für Designer, entfiel doch die lästige, typische 20-minütige Wartezeit für das UV-Löschen des Fenster-EPROMs. Die Flash-Speichertechnik hat sich seit diesen Tagen weiterentwickelt; heute gibt es nicht nur kostengünstige Bauteile mit kurzen Programmierzeiten, sondern auch erweiterte Funktionen, die selbstprogrammierbare Anwendungen ermöglichen und selbst den Mikrocontroller auch als Debugger nutzbar machen. Der Artikel erläutert die verschiedenen Aspekte der Entwicklungsarbeit mit Flash-Speichern und beschreibt eine Anwendung, welche diese neue Technik nutzt. mehr...

Programmierbare Logik

CDR-Transceiver und PLD kombiniert

01.06.2001Moderne Kommunikationssysteme sind durch die ständig steigende Nachfrage nach immer höherer Bandbreite gekennzeichnet. Wird beispielsweise heute der Markt noch durch OC-48-Systeme bestimmt, steht in den nächsten Jahren schon der Übergang zu OC-192 an. Backplane/Board-Lösungen mit parallelen Verbindungsstrukturen kommen hier an ihre Grenzen. Moderne Systeme erfordern eine schnelle serielle bzw. differenzielle Kommunikation zwischen Board und Backplane bzw. zwischen den Chips und den I/Os auf dem Board. Die differenzielle Datenübertragung ist durch Schlagworte wie LVDS und Taktrückgewinnung (CDR, Clock Data Recovery) gekennzeichnet und bietet neben der hohen Datenrate weitere Vorteile wie eine verbesserte Störimmunität, geringere Leistungsaufnahme und reduzierten Platzbedarf. Die im Folgenden vorgestellte Mercury-Bausteinfamilie kombiniert schnelle CDR-Transceiver und programmierbare Logik auf einem Chip für High-end-Kommunikationsanwendungen. mehr...

Programmierbare Logik

Die Welt ist analog!

01.06.2001Was für Digital-Entwickler bereits seit mehr als 20 Jahren selbstverständlich ist, nämlich das Programmieren von Logikfunktionen mit FPGAs und PLDs, wird jetzt auch für Analog-Designer möglich. Mit den programmierbaren Analogschaltkreisen von Lattice können nunmehr bis zu 60 aktive und passive Analogfunktionen mit umfassenden Einstellmöglichkeiten per PC-Software in einem einzigen IC programmiert werden. mehr...

Programmierbare Logik

Embedded-Prozessor-Design mit PLDs

01.06.2001Unter der Bezeichnung Excalibur hat Altera eine neue Design-Strategie und Roadmap für die Embedded-Prozessor-Integration in SOPC-Designs (System-On-a-Programmable-Chip) vorgestellt. Mit dem Zugriff auf gängige Prozessorarchitekturen durch Lizenzvereinbarungen mit MIPS Technologies und ARM sowie der Verfügbarkeit des firmeneigenen RISC-basierenden Nios Embedded-Prozessors mit Entwicklungskit steht eine leistungsfähige Lösung für die Systemintegration in programmierbaren Logikbausteinen zur Verfügung. mehr...

Programmierbare Logik

Effizienz-Schub

01.06.2001Viele zweifeln daran, dass es in der Baugruppenentwicklung noch große Produktivitätsreserven gibt. Vorausgesetzt, man hat modernste CAD-Tools im Einsatz, dann, so die landläufige Meinung, sollte sich die Entwickler-Produktivität ungehemmt entfalten können. Dabei werden jedoch Chancen übersehen, die in den Design-Ressourcen selbst stecken. mehr...

Programmierbare Logik

Konfigurierbare Netzwerkprozessoren auf PLD-Basis

01.06.2001Unter dem Einfluss des Internets haben sich die Kommunikationsnetzwerke dramatisch verändert. Heute dominiert hier die Daten- gegenüber der Sprachübertragung, wobei sich die Netzwerke hin zur Paketübertragung mit Konvergenz von Sprache, Video und Daten entwickeln. Von LAN-Switches bis hin zu den Core-Routern ist daher eine entsprechende Paketverarbeitung (Packet-Processing) erforderlich, die bisher mit einer ASIC-oder CPU-Lösung realisiert wurde. Beide Ansätze haben jedoch auch gewisse Einschränkungen, was zur Einführung von Netzwerkprozessoren geführt hat. Für die Implementierung eines Netzwerkprozessors bieten wiederum PLDs die bestmögliche Kombination aus Leistungsfähigkeit und Programmierbarkeit. mehr...

Programmierbare Logik

Programmierbare Logik: Der Trend geht zum SOPC

01.06.2001Eines ist offensichtlich: PLDs, CPLDs sowie FPGAs werden immer komplexer und immer schneller. Auch bei den Entwicklungstools hat sich einiges getan, denn wenn es um programmierbare Logik geht, ist oftmals die Designsoftware der Faktor für eine Kaufentscheidung schlechthin. „Design auf Knopfdruck“ - und das möglichst schnell - ist oft wichtiger als die optimale Ausnutzung der Hardware bis ins letzte Gatter. Mittlerweile ist selbst das Internet in den Designfluss eingebunden. Da auch in immer stärkeren Maße komplexe Logikblöcke und Prozessorkerne in FPGAs integriert werden, ergeben sich vor allem auch im Industriebereich ganz neue Einsatzmöglichkeiten. Welche Trends und Neuentwicklungen sich in diesem Bereich abzeichnen, erfahren Sie in dem folgenden Beitrag. mehr...

Seite 1 von 212
Loader-Icon