Werkstoffprüfgeräte

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Werkstoffprüfgeräte".
Bild 2: Bild des Prüfkörpers in einer Aufnahme mit den neuen Computertomografiesysteme von Yxlon; auch die 150 nm breiten Spalten sind klar sichtbar.

Baugruppenfertigung-CT-Materialprüfsystem

150 Nanometer kleine Details werden klar erkennbar

29.02.2016Die Computertomografiesysteme FF20 CT und FF35 CT von Yxlon erreichen bei 2D-Anwendungen durch ihre neue 190-kV-Nanofokus-Röntgenröhre eine bisher unerreichte Detail-Erkennbarkeit von 150 nm oder kleiner auch bei hohen Energien. Weitere Verbesserungen an den Geräten haben deren Leistungsfähigkeit und Flexibilität weiter erhöht. mehr...

44587.jpg

Testgeräte + Prüfplätze-Werkstoffprüfgerät

Fehlersuche mit Ultraschall

04.01.2012Die Senkrecht-Prüfköpfe der neuen Produktreihe Sonoscan eignen sich speziell für die zerstörungsfreie Untersuchung von Metallen und Kunststoffen auf Materialfehler. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-Prüfreihen automatisch abfahren

Mikro-Kleinlasthärteprüfgerät HMV-2 VA

19.11.2008Das Mikro-Kleinlasthärteprüfgerät HMV-2 VA ist mit einem motorisierten X-Y-Kreuztisch ausgestattet, der das automatisierte Abfahren von Prüfreihen ermöglicht. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-Fügeverbindung i.O.?

Infrarot-Prüfsystem Argos

03.09.2007Das automatische Infrarot-Prüfsystem Argos eignet sich besonders für die zerstörungsfreie Prüfung von Fügeverbindungen. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-RoHS-Screening mittels Röntgenfluoreszenz-Analyse (RFA)-Geräten

Stationär oder mobil messen?

13.07.2007Entscheidend zur Beantwortung der Frage „RoHS mittels RFA stationär oder mobil messen?“ ist die konkrete Anwendung. Was ist gefragt, schnelles Screening, detaillierte Untersuchung, oder die Kombination aus beidem? Welche Bauteile (Größe, Form, Homogenität) sollen gemessen werden? Können und sollen die Proben zum Labor gebracht werden, oder ist mobil an verschiedenen Orten zu prüfen? Hat man gleichartige Matrixmaterialien oder unbekannte Proben vorliegen? Eine Gefahr durch Röntgenstrahlung geht bei sachgemäßem Umgang von keinem der bei uns eingesetzten Geräte aus. Es empfiehlt sich aber, beide Geräte und Prüfstrategien an geeigneten Proben in Bezug auf die spezifische Anwendung zu evaluieren. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-RoHS-Konformität sicherstellen

Röntgenfluoreszenz-Messtechnik

13.07.2007Wie messe ich den Pb-Gehalt richtig? Diese Frage stellen sich täglich hunderte von Verantwortlichen in der Elektronik-Industrie. Schließlich gilt seit dem 1. Juli 2006 die RoHS. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-RoHS-Monitoring mit XRF

Reality Check

13.07.2007Einer der schwierigsten Aspekte im Umgang mit den unterschiedlichen RoHS-Richtlinien besteht darin, ob ein Unternehmen, das Baugruppen fertigt, diesbezüglich von einer Haftung für gelieferte Materialien befreit ist. Darf es sich ohne weiteres darauf verlassen, dass die gelieferten Komponenten und Materialien tatsächlich den vom Lieferanten zugesagten Spezifikationen (z. B. Bleifreiheit) entsprechen? Anwendererfahrungen lassen den Schluss zu, dass dies vielfach bisher nicht der Fall ist. Die nächste Kardinalfrage ist, ob und wie der Prozess insgesamt wirklich von Kontaminationen frei gehalten werden kann. Nicht selten wird die Gefahr aufgrund der Mischung und Verschleppung unterschiedlicher Materialien im Prozess unterschätzt. Um all diese Probleme anzugehen, gibt es glücklicherweise heute eine zuverlässige, zerstörungsfreie Technologie, die das Screening von Komponenten und Materialien ermöglicht. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-Hochgenaue Dickenmessung

Schichtdickenmessung an Mehrschichtmaterialien

19.04.2007IBS Precision Engineering stellt zusammen mit Lumetrics das Opti Gauge-System vor - ein Konzept zur berührungslosen optischen Messung von Mehrschicht-Materialien. mehr...

Loader-Icon