Entgegen dem nationalen und internationalen Trend spürt die Business-Software-Messe topsoft die Auswirkungen der Krise nicht. Mehr als einen Monat vor dem Messestart am 1. April in Bern haben bereits 140 Aussteller ihre Teilnahme bestätigt. Damit erreicht die topsoft schon jetzt fast die Rekordzahl des Vorjahres. «Die klare thematische Fokussierung auf den Bereich Business Software und unsere dauernden Anstrengungen, für die Besucher einen wirklichen Mehrwert zu schaffen, zahlen sich aus», freut sich Messeleiter Cyrill Schmid. Dazu kommt das aussergewöhnlich gute Preis/Leistungsverhältnis der topsoft, wie die Aussteller regelmässig bestätigen.