303iee1214-demmel-ilcd-pcap-multi-touch.jpg

Demmel

Demmel: Die Berührungsdetektion erfolgt über kapazitive Änderungen und erlaubt einen Einbau hinter Glas mit einer Stärke von bis zu 4 mm. Ein solches Cover Glass schützt noch besser vor ruppiger Bedienung und lässt sich zudem bedrucken, um sich in das Gerätedesign einzufügen. Mit PCAP-Touch unterstützen die Geräte Multitouch-Bedienung, über Konfigurationsparameter können bis zu fünf Touchpunkte aktiviert werden. Optional ist Optical Bonding der Displaykomponenten möglich. Das sorgt für eine noch bessere mechanische Robustheit und sehr gute Ablesbarkeit sogar bei Sonnenlicht. Die kapazitiven Touchdisplays sind zu den Modellen der iLCD-Produktlinie voll kompatibel. Alle sind mit dem schnellen DPC3090-Prozessor und einem 128 MByte großen Flashspeicher onboard ausgestattet. Aktivierbar und konfigurierbar sind die PCAP-Funktionen wie gewohnt mit der kostenlosen integrierten Entwicklungsumgebung iLCD Manager XE. Bestehende Touch-Applikationen lassen sich ohne jede Änderung verwenden.