Die Transientenrekorder-Einsteckkarten E.ADR100 von Eckelmann sind bis zu 96 Kanäle kaskadierbar; die Zeitbasis ist achtfach umschaltbar. Die Grundlage der Transientenrekorder besteht aus einem anwendungsorientierten Konzept, das die Vorteile der schnellen simultanen Messdatenerfassung mit der Flexibilität eines PCs kombiniert. Die Einsteckkarten ermöglichen es,  in Verbindung mit den Signalaufbereitungsmodulen E.ADT100, analoge Signale mit einer Abtastrate von 100 MS/s galvanisch zu erfassen, zu digitalisieren, zu speichern und per Software zu analysieren.


(boe)


SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 7, Stand 396


 


423iee0106, 423sps2005