4-20-mA-Stromschleifentransmitter wurde für Sensor-Applikationen in Brückenschaltung und für Temperatur-Sensoren sowie für entfernte Datenerfassung, Wiegesysteme und die industrielle Prozesssteuerung entworfen. Der hochleistungsfähige XTR108 ermöglicht die digitale Kalibrierung von Sensor- und Transmitterfehlern durch eine digitale serielle Standardschnittstelle; dadurch werden teure Potentiometer oder Abgleichprozeduren überflüssig. Die Kalibrierungseinstellungen können in einem preisgünstigen externen EEPROM zum einfachen Abruf während Routineoperationen gespeichert werden. Digital gesteuerte Einstellungen senken die Herstellungskosten erheblich und ermöglichen es den Unternehmen, mit einem einzigen Sensordesign viele Anwendungsbereiche abzudecken. Einzelne Einheiten können eingelagert und später für Hunderte verschiedener Endkundenanforderungen (Sondertemperaturbereiche usw.) programmiert und umprogrammiert werden. Falls erforderlich, können Sensoren auch vor Ort umprogrammiert werden. Der in weiten Bereichen programmierbare Verstärker (PGA) des XTR108 ermöglicht ein Full-Scale-Einggangsspannunggssignal von 5 bis 320 mV. Der vollständig analoge Signalpfad enthält einen eingebauten Unterregler, eine Spannungsreferenz, einen Eingangsmultiplexer, ein sich selbst auf Null setzendes PGA, duale progranunierbare Stromquellen, einen Linearisier-unersstromkreis, einen internen Oszillator, eine Steuerlogik und einenAusgangsstromverstärker. Durch den Multiplexer geleitete Stromquellen können dazu verwendet werden, RTD- Temperatursensoren, Drucksensoren in Brückenschaltung oder andere Sionalwandlertypen g anzusteuern. Der unspezifische Operationsverstärker des XTR108 kann zur Umwandlung von Strom in eine Spannung oder für Vierdraht-RTD-Stromkreise verwendet werden. Ein 4-20-mA-Transmitter bietet eine genaue übertragung analoger Signale von Sensoren (zur Überwachung physikalischer Größen, wie z.B. Temperatur und Druck, bei industriellen Prozessen) an entfernt operierende Messgeräte. Das Sensorsignal wird verstärkt, linearisiert und in Form eines Stroms übertragen, wobei auf der Transmitterseite keine Stromversorgung erforderlich ist. Stromschleifen von 4-20 mA werden vom Leitungswiderstand nicht behindert; sie sind weitestgehend immun gegenüber elektrischen Störungen.