Die TVS-Dioden ESD101x und ESD103x sind in Volumenstückzahlen im Standardgehäuse TSSLP-2-3 (0,6 mm x 0,3 mm x 0,3 mm) verfügbar.

Die TVS-Dioden ESD101x und ESD103x sind in Volumenstückzahlen im Standardgehäuse TSSLP-2-3 (0,6 mm x 0,3 mm x 0,3 mm) verfügbar.Infineon Technologies

Zu den Funktionsmerkmalen für den Antennen-Schutz gehört eine symmetrische bidirektionale Konfiguration mit einer Kapazität von nur 0,1 pF. Fehlanpassungen und eine erhöhte Einfügungsdämpfung werden so vermieden. Die beiden Dioden bieten eine hohe Linearität, wie sie für Sende- und Empfangssysteme erforderlich ist. Die Kompatibilität zu den unterschiedlichen EMV-Vorschriften (zum Beispiel ETSI EN 300 328) wird durch die reduzierte Erzeugung von Oberwellen gewährleistet. Darüber hinaus wird die Intermodulation möglichst gering gehalten, um Band-Interferenzen sowie Störungen für andere Funkdienste zu verhindern.

Aufgrund ihrer geringen Leistungsaufnahme – mit einem typischen Leckstrom von weniger als 0,1 nA bei Betriebsspannung im normalen Betriebsmodus – verlängern diese Dioden die Batterielebensdauer in tragbaren elektronischen Systemen.

Antennen sind oft über einfach zugängliche Federkontakte an der Oberfläche von Mobiltelefonen angebracht. Damit sind sie empfindlich für elektrostatische Entladungen, die auf diesem Weg in das Modul eindringen und dort Komponenten beschädigen oder zerstören können. Die Dioden ESD101x und ESD103x liegen im Signalpfad zwischen der Antenne und dem HF-Frontend. Sie wurden optimiert, um effizienten Schutz, hohe Signalintegrität sowie Linearität zu bieten, was für die HF-Signalübertragung entscheidend ist. Diese Dioden widerstehen wiederholten ESD-Transienten gemäß dem Industriestandard IEC61000-4-2 ohne Änderung ihrer Charakteristik. Außerdem können sie auf mehrere aufeinander folgende Entladungsereignisse innerhalb von weniger als 1 ns reagieren.