Übertrager für die IGBT-Ansteuerung für Stromversorgungen, Schweißgeräte, USV sowie Solarwechselrichter und Motorsteuerungen.

Übertrager für die IGBT-Ansteuerung für Stromversorgungen, Schweißgeräte, USV sowie Solarwechselrichter und Motorsteuerungen.VAC

Die Übertrager für die IGBT-Ansteuerung für Stromversorgungen, Schweißgeräte, USV sowie Solarwechselrichter und Motorsteuerungen entsprechen der UL Class F (155 Grad Celsius). Ihr Isoliersystem eignet sich für Umgebungstemperaturen bis 105 Grad Celsius. Sie haben bis 1 kV Zwischenkreisspannung und sichere elektrische Trennung. Die Übertrager weisen eine geringe Empfindlichkeit über den Temperaturbereich von -40…+120 Grad Celsius und eine geringe Streuinduktivität für präzise Impulsübertragung auf. Eine geringe Baugröße lässt sich durch das Verwenden von Kernen mit zirka dreimal höherer magnetischer Aussteuerbarkeit als Ferrite erzielen. Die Übertrager sind zu 100 Prozent hochspannungsgeprüft und ihre Designauslegung erfolgte nach internationalen Normen. Die Übertrager sind in bedrahteter Bauform (PTH) und für die Oberflächenmontage (SMD) erhältlich.

Die kW-Leistungsübertrager für die Photovoltaik und Traktion basieren auf nanokristallinen Ringbandkernen. In Verbindung mit niedrigen Ummagnetisierungsverlusten haben sie durch eine im Vergleich zu Ferriten wesentlich höheren Sättigungsinduktion mit 1,2 Tesla diverse Vorteile: niedrigeres Gewicht, kleineres Volumen, erhöhter Wirkungsgrad und ein Einsatztemperaturbereich bis 120 Grad Celsius.

Schnittbandkerne aus nanokristallinem Vitroperm.

Schnittbandkerne aus nanokristallinem Vitroperm.VAC

Für alternative Übertrager-Designs stellt die VAC Schnittbandkerne aus nanokristallinem Vitroperm vor. Einsatzgebiete sind Übertrager in Anwendungen, in denen geringe Verluste oder geringe Geräuschentwicklung entscheidend sind. Herkömmliche Kernwerkstoffe wie amorphes Eisen oder Silizium- (6,5 Prozent) Eisen weisen oberhalb eines Kilohertz zwei bis vier Mal höhere Verluste als Vitroperm auf. Um Streufeldverluste des Luftspalts zu verringern, gibt es Varianten mit mehreren Luftspalten. Damit lassen sich die Gesamtverluste im Übertrager reduzieren.

Für die Geräuschentwicklung ist neben der Kerngeometrie und der Luftspaltgröße auch die Magnetostriktion des Kernmaterials wichtig. Vitroperm punktet durch eine geringe Magnetostriktion aus, die um den Faktor 10 bis 100 geringer ist als bei amorphem Eisen oder Silizium-Eisen. Es besitzt eine Sättigungsinduktion von 1,2 Tesla und eine Curie-Temperatur von über 580 Grad Celsius. In Kombination mit Tränkharzen sind Einsatztemperaturen für Schnittbandkerne von 105 Grad Celsius (Standard) bis zu 155 Grad Celsius (erweitert) erreichbar.

Weitere Anwendungsgebiete für die Vitroperm-Schnittbandkerne sind ein- oder mehrphasige Speicher- oder Ausgangs-Drosseln bei hohem Stromrippel sowie Saugdrosseln (Interphase Transformers) in parallel betriebenen, getakteten Großumrichtern.

Für Entwickler für Stromversorgungen und Hersteller von Transformatoren gibt es einen Musterkoffer mit nanokristallinen Kernen für Leistungsübertrager. Er enthält sowohl eine Auswahl an Ringbandkernen als auch einen Schnittbandkern. Der Inhalt eignet sich für den Aufbau von hocheffizienten Leistungsübertragern (KW/MW), die sich bei Frequenzen oberhalb von zirka zwei Kilohertz schalten lassen.