Das „UL Verified Low Optical Flicker“-Zeichen dürfen Produkte tragen, denen UL ein geringes Lichtflimmern bescheinigt.

Das „UL Verified Low Optical Flicker“-Zeichen dürfen Produkte tragen, denen UL ein geringes Lichtflimmern bescheinigt. UL

Stark flimmerndes Licht kann – je nach der individuellen Wahrnehmung – Unbehagen verursachen und die betreffende Beleuchtungsinstallation als qualitativ inakzeptabel erscheinen lassen. All-electronics hat die Hintergründe dazu kürzlich erklärt. Mit dem neuen UL-Verifizierungsservice für Aussagen über geringes Lichtflimmern haben Hersteller die Möglichkeit, ihre Produkte in den Produktspezifikationen und auch im Ladenregal besonders hervorzuheben. UL hat dazu ein internes Testprogramm mit spezifischen Schwellenwerten entwickelt. Damit können Hersteller in unabhängigen Drittlaboren ihre Aussagen über ein geringes Lichtflimmern bestätigen lassen: Produkte, die unterhalb der Schwellenwerte bleiben, dürfen das „UL Verified Low Optical Flicker“-Zeichen tragen. So sind sie schon in der Phase der Produktspezifikation leicht identifizier- und unterscheidbar.

Definition

Flimmern ist der Eindruck einer schwankenden visuellen Wahrnehmung, weil die Luminanz oder Spektralverteilung eines Lichtstimulus’ im Laufe der Zeit fluktuiert. Lichtflimmern entsteht auch, wenn der Output eines Leuchtmittels sich innerhalb kurzer Zeit verändert. Es tritt in einem gewissen Maß in nahezu allen Leuchtmitteln auf, aber der Grad variiert, zu dem Menschen das Lichtflimmern wahrnehmen oder tolerieren.

„Das Ziel von UL ist es, Hersteller bei ihren Plänen für Produktinnovationen zu unterstützen“, berichtet Roberto Inclinati, Business Development Manager in der Lighting Division von UL. „Hersteller, deren Produkte Vorteile wie geringes Lichtflimmern bieten, sollten auch die Möglichkeit haben, ihre Angebote im Ladenregal hervorzuheben. Auch Planer und Einkäufer profitieren davon – nicht nur, weil sie für ihre Beleuchtungsprojekte jetzt leicht die Produkte mit geringem Lichtflimmern identifizieren können, sondern auch, weil das Verifizierungszeichen von unabhängiger, dritter Stelle ihnen Sicherheit gibt und sie so ihren professionellen Ruf schützen, qualitätsbewusst zu sein.“

Roberto Inclinati von der UL Lighting Division überreicht auf der Light & Building in Frankfurt das erste „UL Verified Low Optical Flicker“-Prüfzeichen an Patrizia Disano von Disano Illuminazione.

Roberto Inclinati von der UL Lighting Division überreicht auf der Light & Building in Frankfurt das erste „UL Verified Low Optical Flicker“-Prüfzeichen an Patrizia Disano von Disano Illuminazione. UL

Erstes Prüfzeichen verliehen

Das erste „UL Verified Low Optical Flicker Mark“ haben kürzlich Produkte der Gruppo Disano Illuminazione aus Rozzano bei Mailand erhalten. Das Unternehmen will damit die eigenen Marketingaussagen durch eine unabhängige Stelle überprüfen lassen. „Für unser Unternehmen steht Qualität immer an erster Stelle“, betont Giorgio Sottsass, Marketing Managing Director von Disano Illuminazione. „Die Evolution der Leuchtmittel hat heute zu einem neuen Konzept von Lichtqualität geführt, das auch die Auswirkungen auf die Gesundheit und den visuellen Komfort einbeziehen muss. Das Lichtflimmern kann beide Faktoren beeinflussen, und darum investieren wir in die Forschung und die Entwicklung von Produkten, deren Flimmern unterhalb der Risikoschwelle bleibt.“