Eine zuverlässige Stromversorgung ist in der Halbleiter- und Elektroindustrie von hoher Bedeutung. Schon kurze Stromausfälle können zu Ausfällen oder Beschädigungen der Produktionslinien und somit Ausfallzeiten führen, was wiederum in wirtschaftlichen Schäden resultiert. Zur Vermeidung von Stromausfällen und zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) bringt Skeleton jetzt ein komplettes Energiespeichersystem auf Basis seiner Ultrakondensatoren-Technologie auf den Markt. Das Skelgrid genannte System basiert auf der Curved-Graphene-Technologie von Skeleton, welche laut Hersteller die höchste Energie- und Leistungsdichte am Markt besitzt.

Die eingesetzte Curved-Graphene-Technologie bietet hohe Leistung sowie eine lange Lebensdauer, wodurch sich das Energiespeichsystem Skelgrid beispielsweise für Anwendungen in Industrieanlagen oder Rechenzentren eignen.

Die eingesetzte Curved-Graphene-Technologie bietet hohe Leistung sowie eine lange Lebensdauer, wodurch sich das Energiespeichsystem Skelgrid beispielsweise für Anwendungen in Industrieanlagen oder Rechenzentren eignet. Skeleton

Bereits auf der Advanced Battery Power Konferenz stellte der estnische Hersteller seine Superkondensatoren vor, die im sächsischen Großröhrsdorf gefertigt werden. Ihre hohe Energiedichte entsteht durch die Verwendung von „Curved Graphene“, das an den Elektroden für eine sehr große Oberfläche zur Speicherung von Ladungsträgern sorgt. Neben der hohen Leistung führt das auch zu einer längeren Lebensdauer gegenüber konventionellen Kondensatoren.

Die Skelgrid-Produktreihe besteht aus Skelrack-Modulen, die in branchenüblichen 600 mm tiefen Schränken installiert werden und kurzfristige Leistung im Megawatt-Bereich liefern können. Das Skelgrid hat eine Höchstleistung von 520 kW bis 1500 kW und kann durch seine Modularität auch nach Kundenwunsch angepasst werden, um die notwendige Leistung für die erforderliche Anwendungszeit zu liefern.