Bei den jüngsten Chipwiderstands-Netzwerken von Rohm Electronics sind acht Widerstände in einem einzigen Ultraminiaturgehäuse integriert; sie helfen Entwicklern bei der Platzeinsparung, senken die Zahl der Bauelemente und vereinfachen gleichzeitig sowohl das Schaltungslayout als auch die Endmontage. Bei dem MNR15, der sich ideal für das Hochsetzen der Spannung in busbasierten Systemen eignet, handelt es sich um ein Chipwiderstands- Netzwerk mit 10 Pins und den Abmessungen von lediglich 3,2 x 1,6 x 0,5 mm3, das acht herkömmliche 0402-Widerstände ersetzt. Die Widerstandswerte reichen von 56 Ω bis 100 kΩ, die Toleranzen liegen in allen Bereichen bei ±5 %.