10455.jpg

Sick : Der Ultraschallsensor UP30 ist für schwierige Füllstandsmessungen in druckbeaufschlagten Behältern entwickelt und prädestiniert für die Messung von aggressiven und hochverschmutzten Medien. Das von einer zusätzlichen PTFE-Folie geschützte Schwingelement macht ihn zudem besonders robust gegen Ausgasungen und Dämpfe. Der in der Schutzart IP67 ausgeführte Sensor hält dabei Drücken bis 6 bar und Temperaturen bis 70°C stand. Zudem verfügt der Sensor über einen auch für Stutzeneinbauten geeigneten schlanken Schallkegel und ist auf eine Betriebstastweite von 50 cm und eine Grenztastweite von 70 cm ausgelegt. Ein als 4…20 mA oder 0…10 V zu betreibender Analogausgang sowie ein zusätzlicher Schaltausgang ermöglichen die kontinuierliche Füllhöhenbestimmung und beispielsweise eine zusätzliche Überfüllsicherung in einem Gerät.

463iee1109