Der duale Halbbrücken-Motortreiber-IC wurde für die Ansteuerung von zwei batteriebetriebenen Gleichstrommotoren entwickelt.

Der duale Halbbrücken-Motortreiber-IC wurde für die Ansteuerung von zwei batteriebetriebenen Gleichstrommotoren entwickelt.Allegro MicroSystems

Funktionen wie die Abschaltung bei thermischer Überlast und einen Sleep-Modus bietet der IC. Aufgrund von Schaltungsintegration und eines sehr kleinen Gehäuses ist der A3910 hinsichtlich Kosten und Platzbedarf diskret aufgebauten Lösungen überlegen. Der Treiber-IC ist insbesondere für den Konsumermarkt konzipiert. Anwendungen mit haptischer Rückmeldung stehen dabei im Mittelpunkt.

Bis zu 500 mA können die Ausgänge des Motortreiber-ICs liefern. Um eine Pulsweiten-Modulation der High- oder Low-Side zu ermöglichen, wurde eine direkte Ansteuerung der High-Side- und Low-Side-Transistoren implementiert. Der Motor kann gegen Plus der Spannungsversorgung oder Masse angeschlossen werden. Der Einsatz von Power MOSFETs ermöglicht ein verbessertes Bremsverhalten des Motors im Vergleich zu einfachen Klemmdioden. Als Vollbrücke konfiguriert, kann er auch einen einzelnen bidirektionalen Gleichstrommotor treiben.

Verfügbar sind die Bauteile in einem 8-poligen DFN-Gehäuse (2 x 2 mm2) mit „exposed Thermal-Pad“. Die Anschlüsse sind für bleifreie Verarbeitung mit Reinzinn galvanisch beschichtet. Das Bauelement ist RoHS konform.