Der Gerätetreiber Unity Fastlinx ermöglicht eine direkte Verlinkung der Prozessvariablen aus einer CitectScada-Applikation heraus mit der SPS-Programmiersoftware Unity von Schneider Electric. Dazu verknüpft der Treiber die Scada-Datenbank mit der des offenen Unity PLC Programmpakets, wodurch eine durchgängige Lösung mit einer gemeinsamen Datenbank entsteht. Die bidirektionale Verbindung ermöglicht neben dem Import von Prozessvariablen auch die automatische Aktualisierung von Änderungen aus beliebigen Entwicklungsumgebungen. Eine integrierte Import-/Exportfunktion verkürzt die Konfigurationszeit und verhindert Schreibfehler, da sich Gruppen von Variablen mit einer Operation austauschen lassen. Eine automatische Synchronisation stellt die Nachführung aller Änderungen sicher. (pe)