Trägerboard Q7-MB-EP5

Trägerboard Q7-MB-EP5 MSC Technologies

MSC Technologies: Funktionale Alternativen entstehen im Rahmen der Produktion durch Lötbrücken. Kundenspezifisch bestückte Varianten sind schnell verfügbar. Der Stecksockel für Qseven-Module befindet sich auf der Oberseite; die Unterseite weist zwei Erweiterungssockel auf. Mit einem Sockel für Mini-PCI-Express- und einem für mSATA-Karten lassen sich Schnittstellen und Speicherbestückung erweitern. Dazu kommen zwei Netzwerk-Buchsen, eine vom Q7-Modul und die zweite von einem optional bestückten LAN-Controller. Weitere Anschlüsse sind vorgesehen für USB 3.0, USB 2.0 Host/Client, RS232/485, CAN und Sata. Displays lassen sich über Displayport oder HDMI und LVDS anschließen. Auf Wunsch ist das Board mit einem WLAN/Bluetooth/NFC-Modul mit eingebauter Antenne oder einem Antennenstecker bestückt. Damit wird die Kombination aus dem EP5-Trägerboard und einem Qseven-Modul zum idealen Sensor-Controller oder lokalen Konzentrator für das Internet der Dinge.

embedded world 2017: Halle 2, Stand 238