RS Components stellt seine Online-Tools und Ressourcen für Elektronikentwickler vor. Dazu zählen Live-Demonstrationen der kürzlich aktualisierten Version 7.0 von Designspark PCB und des Design-Spark-Mechanical Version 2. Beides sind frei verfügbare Tools, die eine schnelle Prototyperstellung in der Entwicklungsphase ermöglichen.

Die Werkzeuge sind mit einer Bibliothek von über 80.000 Schaltplänen ausgestattet und 40.000 3D-CAD-Modelle sind direkt in den Anwendungen zugänglich. Entwickler können diesen Vorteil nutzen und die Modelle in anderen native Formate wie Solidworks, Pro-Engineer und Auto-CAD für 3D-Modelle übernehmen. Dies gilt im Bezug auf Schaltpläne auch für Altium, Or-CAD und PADS. Dabei hilft die Ressource Model-Source, die über die Designspark-Community-Website nutzbar ist. Die Design-Spark-Community hat mittlerweile mehr als 250.000 Mitglieder, die Ressourcen herunterladen, entwickeln und ihre Ergebnisse hier teilen können.

Aus dem 3D-Bereich umfasst das  Angebot des Distributors den Bereich 3D-Druck mit dem Rep-Rap-Pro-Ormerod und Cube-Pro von 3D-Systems.

Zu dem Raspberry-Pi-Modell-B und dem Compute-Module  gesellen sich Demonstrationen von Arduino, Sparq-EE und Red-Pitaya. Das ganze rundet das exklusiv bei RS erhältliche Open-Source-Parallella-Board von Adapteva ab. Der Projektbereich von dem Distributor wird die wachsende Sammlung von Open-Source-Designs aus dem Designshare-Portal zeigen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Internet der Dinge (IoT).