OABR-Dongle von Atmes.

OABR-Dongle von Atmes.

Mit einem am USB-Anschluss eingesteckten OABR-Dongle können alle Windows-Programme direkt auf das Automotive-Ethernet-Netzwerk zugreifen. So kann der Anwender mit kostenlos erhältlichen (oder Standard-) Netzwerk-Tools, wie z.B. Wireshark, eine Analyse auf einem automobilen Ethernet-Bus durchführen.

Ein einfach zu bedienendes Konfigurationstool bietet Einstell-Möglichkeiten für Master/Slave, VLAN, MAC-Adresse und IP. Über einen speziellen Experten-Modus kann auch auf die Register des integrierten Bus-Controllers TJA1100 auf dem OABR-Dongle zugegriffen werden. So lässt sich der TJA1100 beispielsweise in einen speziellen Testmodus versetzen. Ein optional erhältlicher PCAP-Treiber dient dazu, die Firmennetzwerke vor ungewünschten Angriffen zu schützen.

Der Dongle lässt sich zur Simulation, Analyse, Rapid Prototyping und dem Anschluss von OABR-Kameras verwenden. Er wird vom USB-Anschluss gespeist und benötigt keine externe Stromversorgung. Ein weiterer Vorteil des OABR-Dongles ist, dass auch Laptops ohne Ethernet-Interface direkt via USB mit dem Automotive-Ethernet verbunden werden können.