Im handlichen Gehäuse des ‚USB-to-CAN compact‘ befinden sich eine USB-Schnittstelle mit 12 MBit/s, ein SJA1000 CAN-Controller sowie ein CAN-Bus-Interface, das über einen CiA DS102-konformen Sub-D9-Stecker herausgeführt wird. Mikrocontroller Infineon C161 sowie Speicher von 256 kByte Flash und 128 k RAM verleihen dem Interface genügend Performance, um auch bei höheren Datenraten und größeren Buslasten Burst von CAN-Nachrichten verlustfrei zu empfangen, mit einem Zeitstempel zu versehen und über USB an den PC zu senden. Die Versorgungsspannung von 5 VDC wird über USB bereitgestellt.


LEDs zeigen den Betriebszustand des Geräts und des CAN-Controllers an. Im Lieferumfang enthalten ist ein universeller VCI CAN-Treiber, der den Betrieb der kompletten CAN-Tools-Suite des Herstellers und die Erstellung eigener Applikationen erlaubt. Dabei unterstützt er die angebotenen CAN-Karten unter Windows 98, Me, 2000 und XP.