Die Einzel- bzw. Nutzenplatinen werden bei der Leiterplattenaufnahme von Häger durch steckbare Zylinderbolzen gegen Durchbiegen beim Drucken gesichert. Ein einschraubbarer Bolzen dient als seitlicher 90°-Anschlag zu den Auflagestegen.


Es gibt einen Höhenausgleich für die Siebrahmenauflage über Steckadapter. Die Grundeinheit fasst Platinen ab 1,5 mm Stärke. Über ein steckbares Element wird eine lineare Grundkante gebildet. Gegen diese Kante schiebt man den hinteren Auflageschlitten und verriegelt die beiden Klemmhebel – erst links, dann rechts. Um Platinen über Fangstifte zum Drucken auszurichten, kann eine Adapterplatte auf der Grundeinheit platziert werden. Eine Höhenverstellung am Drucker ist nicht erforderlich.

Fax +49/22 66/47 04 57