Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) (www.vdma.org) hat für das Forum Photovoltaik-Produktionsmittel zu Beginn des Jahres einen Lenkungskreis aus namhaften Industrievertretern berufen, der künftig verstärkt die Interessen der Mitglieder bündeln wird. Als Sprecher des Gremiums fungiert Dr. Peter Fath, Technologievorstand der

Centrotherm Photovoltaics AG, einem PV-Maschinen- und Anlagenbauer und Anbieter von schlüsselfertigen Solarfabriken. „Wir haben es geschafft, dass alle wesentlichen Teile der Photovoltaik-Prozesskette durch Mitglieder des Lenkungskreises vertreten sind. Ich freue mich darauf, den VDMA zusammen mit den erfahrenen Kollegen für die Photovoltaik weiter zu stärken“, bekräftigt Fath. In den Lenkungskreis wurden zudem berufen: Hans-Joachim Bender (Robert Bürkle GmbH), Stephan Geiger (Rofin Carl Baasel Lasertechnik GmbH & Co. KG), Uwe Gottschlich (Sterling SIHI GmbH), Steffen Günther (Reis GmbH & Co. KG Maschinenfabrik), Klaus Löffler (Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH), Carsten Mohr (W.C. Heraeus GmbH), Stefan Schiller (Schiller Automation GmbH & Co. KG), Wolfgang Schürgers (Herbert Arnold GmbH & Co. KG) und Egbert Wenninger (Grenzebach Maschinenbau GmbH).
„Der Lenkungskreis Photovoltaik-Produktionsmittel bildet ein repräsentatives Gremium für die über 100 Mitglieder des VDMA in diesem exportstarken, boomenden Bereich“, ist auch Thilo Brodtmann, stellvertretender VDMA Hauptgeschäftsführer, überzeugt. Neun VDMA-Fachzweige beschäftigen sich mit allen Aspekten der Optimierung der Photovoltaik-Produktion. Seit 2007 besteht das Forum Photovoltaik-Produktionsmittel als eigene Marke mit einem breiten Service-Portfolio für seine Mitglieder.