Für ihre Arbeitsplatzqualität hat die Vector Informatik GmbH das Gütesiegel „Deutschlands beste Arbeitgeber 2007“ erhalten. In der Branche Automobilelektronik ist der Spezialist für die Vernetzung von elektronischen Systemen im Auto das bestplatzierte Unternehmen. Bei den mittelständischen Unternehmen mit 501 bis 5.000 Mitarbeitern belegt Vector Informatik den 21. Platz. In der Bestenliste aller Teilnehmer steht das Stuttgarter Unternehmen auf Rang 40.

Eberhard Hinderer, Mitglied der Geschäftsleitung, nahm den Preis entgegen und erklärt: „Die Auszeichnung bestätigt unsere jährliche interne Umfrage. Besonders gut bewerten darin unsere Mitarbeiter das Arbeitsumfeld, Kollegialität, Sozialleistungen und wie sie sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren.“ Die durch das gute Betriebsklima motivierten Mitarbeiter bescheren Vector ein überdurchschnittliches Wachstum – Tendenz weiterhin steigend. So wurde 2006 in Regensburg eine neue Niederlassung mit 30 Mitarbeitern etabliert und die Belegschaft wuchs um 91 auf 680 Mitarbeiter weltweit.

Der Spezialist für Automobilelektronik möchte sich weiter vergrößern und sucht derzeit Elektrotechnik- und Informatik-Ingenieure. Um Deutschlands beste Arbeitgeber zu ermitteln, haben das Forschungsinstitut Psychonomics und das Great Place to Work Institute in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Capital die Mitarbeiter von 198 kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen befragt. Die Studie wird europaweit nach dem gleichen Modell erstellt. Dazu beantworten die Mitarbeiter der teilnehmenden Firmen rund 60 Fragen zu Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamorientierung. In einem Kultur-Audit werden außerdem die Maßnahmen und Konzepte im Personal- und Führungsbereich erfasst.