Auch wenn die Besucherzahl nicht stark gestiegen ist, gut besucht war die Messe auf jeden Fall.

Auch wenn die Besucherzahl nicht stark gestiegen ist, gut besucht war die Messe auf jeden Fall.AMA Service

Etwa 8.200 Fachbesucher aus dem In- und Ausland besuchten die Sensor+Test in Nürnberg und informierten sich über neue Technologien aus den Bereichen Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Die Ausstellerzahl (536) sowie die Ausstellungsfläche (ca. 19.000 m2) entsprachen in etwa den Werten des Vorjahres. Allerdings stiegen sowohl die Anzahl wie auch der Anteil der ausländischen Aussteller mit jetzt etwa einem Drittel auf den bisher höchsten Stand. Dieser Trend zu mehr Internationalität spiegelt sich auch in den leicht gestiegenen Besucherzahlen wider. Dazu äußert sich Veranstalter Holger Bödeker von AMA Service am Schlusstag: „Die Messe hat die hohen Erwartungen unserer Aussteller und Besucher einmal mehr voll erfüllt. Auch wenn sich die absoluten Zahlen kaum verändert haben, freuen wir uns über den deutlich gestiegenen internationalen Anteil in allen Zielgruppen.“